Arno Fischer, Betriebsrat bei Noelle+von Campe.

Foto: Nico Herzog

Den Alltag erleichtern

Mit einer Behinderung im Betrieb ist es oft nicht einfach. Umso besser, dass es Betriebsräte und Vertrauensleute gibt, die sich für Beschäftigte mit Handicap einsetzen. Manchmal erleichtern schon kleine Veränderungen am Arbeitsplatz den Alltag der Kollegen.  weiter

Schwerbehinderung am Arbeitsmarkt

In Deutschland gibt es rund sieben Millionen schwerbehinderte Menschen. Auf dem Arbeitsmarkt haben sie es oft schwerer als ihre nicht behinderten Kollegen. Interessante Daten und Fakten haben wir dazu in unserer Klickstrecke gesammelt.  weiter

"Wir kämpfen weiter um einen Tarifvertrag!"

Die gesamten Belegschaften der Plasma Service Europe GmbH (PSE) in den Blutplasma-Spende-Zentren in Köln, Dortmund und Aachen haben am Dienstagmittag (21.10.) für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. Unbeeindruckt von vorausgehenden Einschüchterungsversuchen seitens der Geschäftsführung machten die rund 100 Beschäftigten gemeinsam mit der IG BCE mit einem zentralen Warnstreik in Köln deutlich, dass sie weiter entschlossen für einen Tarifvertrag kämpfen.  weiter

Nach der Ausbildung – wie geht’s weiter?

Eine knappe halbe Million Auszubildende bestehen in jedem Jahr ihre Abschlussprüfung. Doch längst nicht jeder wird danach von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen. Worauf sollten die Ex-Azubis achten? Wir geben Antworten.  weiter

  • image description15.10.2014
  • Medieninformation XVIII/46

Klarer Sieg für IG BCE

Die IG BCE hat die Betriebsratswahlen 2014 klar gewonnen. 76,8 Prozent der Beschäftigten stärken der Gewerkschaft den Rücken. 90 Prozent der Betriebsratsvorsitzenden sind Mitglied der IG BCE. Damit hat die Gewerkschaft ihre starke Position in den Betrieben noch einmal ausbauen können. Zur Wahl aufgerufen waren rund 950.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in 3.500 Betrieben, die Wahlbeteiligung lag stabil bei 72 Prozent.  weiter

  • image description14.10.2014
  • Medieninformation XVIII/45

Modernisierung der Betriebsverfassung überfällig

Die IG BCE treibt ihre "Offensive Mitbestimmung" weiter voran. "Die Rechte der Betriebsräte reichen nicht aus, um angemessen auf die neuen Herausforderungen reagieren zu können. Der Handlungsbedarf wächst, eine Modernisierung des Betriebsverfassungsgesetzes ist überfällig", erklärte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis am Dienstag (14. Oktober) auf einer Veranstaltung seiner Organisation in Hannover.  weiter

  • image description13.10.2014
  • Medieninformation XVIII/44

"Wir fordern nicht mehr als das Prinzip der Mehrheit"

Der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, hat Politik und Arbeitgeber zu mehr Einsatz für die Tarifeinheit aufgefordert. Das deutsche Gewerkschaftsmodell einer sozialpartnerschaftlichen Orientierung verdiene größere Wertschätzung und Unterstützung, erklärte Vassiliadis. Auf einer Betriebsräte-Konferenz der IG BCE sprach sich Vassiliadis für eine gesetzliche Lösung "ohne Eingriff in das durch die Verfassung geschützte Recht auf Koalitionsfreiheit" aus.  weiter

  • image description13.10.2014
  • Medieninformation XVIII/43

Wettbewerbsfähige Energiepreise statt hausgemachter Wachstumsbremse

Zusätzliche und schnell wirkende Wachstumsimpulse fordert die IG BCE von der Bundesregierung. Der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis, warnte am Montag davor, „zu spät auf die Tendenz einer schwächeren wirtschaftlichen Dynamik zu reagieren“. Zudem dürfe die konjunkturelle Entwicklung nicht durch neue Unklarheiten in der Energiepolitik belastet werden. „Wir brauchen stabile und förderliche Voraussetzungen für Investitionen, und dazu gehören auch wettbewerbsfähige Energiepreise“, so Vassiliadis.  weiter

Fit für die Uni

Die Universität ist ein Ort des Wissens - doch sie wirft auch jede Menge Fragen auf: Wie finanziere ich das Studium? Welche Versicherung brauche ich? Wo finde ich eine günstige Bleibe? Was muss ich beim Jobben beachten? Wir geben Antworten.  weiter

Statt nationaler Alleingänge eine Vorreiterrolle Europas in der Energiepolitik

"Eine Neuausrichtung der Energiepolitik, in Deutschland wie in Europa, ist die entscheidende Voraussetzung für industrielles Wachstum und neue Beschäftigungschancen.“ Mit diesen Worten forderte der If.E-Vorsitzende Michael Vassiliadis, zugleich Vorsitzender der IG BCE, dass in Berlin wie Brüssel künftig stärker Berücksichtigung findet, wie sich energiepolitische Entscheidungen auf Arbeitsplätze, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit im nationalen wie europäischen Rahmen auswirken.  weiter

Für gerechte Arbeitsbedingungen

Mit Leiharbeit entziehen sich zum Beispiel Firmen in Kolumbien ihrer Verantwortung und untergraben die Gewerkschaftsarbeit. Leiharbeitnehmer haben kaum Chance Mitglied einer Gewerkschaft zu werden, bekommen weniger Lohn und schlechtere Ausrüstung. In Lesotho wiederum müssen Frauen dafür kämpfen, dass sie am Arbeitsplatz nicht sexuell belästigt werden. Prekäre Arbeitsverhältnisse sind in vielen Ländern keine Seltenheit. Deshalb ruft der Internationale Gewerkschaftsbund jedes Jahr am 7. Oktober zum Welttag für menschenwürdige Arbeit auf.  weiter

Nach oben