Foto: 

Frank Rogner

Laut für Jobs!

Endspurt bei der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung". Damit rückt ein konkretes Szenario für das Auslaufen der Kohleverstromung und für die Zukunft der Reviere näher. In dieser entscheidenden Phase machen Beschäftigte aus Energiewirtschaft und Industrie bundesweit mit lautem, kreativem Protest klar: Ohne gute Arbeit kein gutes Klima. Ein Stimmungsbild.  weiter

Alles klar zur Wende?

Foto: 

Markus J. Feger

Unter den Industriebeschäftigten macht sich Unsicherheit breit. Immer häufiger werden sie mit politischen Ausstiegen, Verboten oder Reglementierungen konfrontiert. Besonders offensichtlich wird das in den aktuellen Debatten um die Zukunft der Energiepolitik. Tausende Mitglieder der IG BCE haben ihrem Ärger über Pläne Luft gemacht, Kohlekraftwerke möglichst schnell abzuschalten. Das gefährde nicht nur Jobs in der Energiebranche, sondern auch in der Industrie.  weiter

Unsere Zukunftsstrategie — Eine Offensive für Innovation und Investition

Foto: 

Xander Heinl/photothek.net

"Wir starten eine neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit der Zukunft", sagte Michael Vassiliadis. Mehr als 1000 Betriebsräte aus den IG-BCE-Branchen hatten sich dazu im Dezember beraten.  weiter

"Wir müssen die Wende ganzheitlich betrachten"

Foto: 

Jesco Denzel

Als Präsident der Bundesnetzagentur spricht Jochen Homann über die verschiedenen Sichtweisen auf die Energiewende, die Versorgungssicherheit in Deutschland und die Probleme beim hiesigen Netzausbau.  weiter

Die weltbeste Gartenlaube

Foto: 

Illustration: Stefan Hoch

Verlassen wir uns vielleicht manchmal doch zu viel auf Empfehlungen, die uns über digitale Dienste und das Internet erreichen? Und ich meine noch nicht die Menschen, die ihr Auto in einem See parken, weil das Navi sagt, dass sie "hier rechts abbiegen" sollen. Nein, ich meine Empfehlungen wie etwa auf TripAdvisor, einem Portal, das Bewertungen zu allem möglichen sammelt. Das kann eine Sehenswürdigkeit oder ein Hotel sein – oder ein Restaurant.  weiter

Gut fahren mit Edelmetall

Foto: 

Christian Burkert

BASF Catalysts baut Katalysatoren, die für jeden Motortyp optimiert werden. Es ist nicht so, dass sie in Nienburg Goldbarren lagern, aber Edelmetall spielt in der Abgasreinigung eine zentrale Rolle.  weiter

Vertraut mit Formeln und Fachbegriffen

Foto: 

Michael Bader

Die Ausbildung in der chemischen Industrie ist für Sabine Meißner eine Herzensangelegenheit. Als Autorin hat sie an zwei Lehrbüchern mitgeschrieben, sie ist Prüferin bei der IHK Dresden und Mitglied im Fachausschuss der Prüfungsaufgaben- und Lehrmittelentwicklungsstelle der IHK Region Stuttgart (PAL), der bundesweit die Prüfungsaufgaben für die Auszubildenden entwickelt.  weiter

Ausgleich für Nachteile

Foto: 

Bill Oxford/Getty Images/iStockphoto

7,6 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit als schwerbehindert anerkannt - rund 3,3 Millionen von ihnen sind im erwerbsfähigen Alter. Wer schwerbehindert ist, hat einige Sonderrechte - etwa bei Kündigungsschutz, Urlaub oder Rente.  weiter

Edler Stoff für gute Luft

Foto: 

Christian Burkert

Nico Mussio (24) ist Maschinenführer bei der BASF Catalysts Germany GmbH.  weiter

Voll motiviert - bis zum Schluss

Foto: 

Frank Rogner

Der deutsche Steinkohlenbergbau wird in einem Jahr, am 21. Dezember 2018, endgültig Geschichte sein. So will es die Politik. Die Bergleute aber bleiben voll motiviert, leben ihren Beruf. Bis zur letzten Schicht.  weiter

Mit Seil, Helm und etwas Mut

Foto: 

Jens Schulze

Hans Kolitsch bildet ehrenamtlich in Höhen- und Tiefenrettung aus.  weiter

Nicht gegen uns

Foto: 

Gero Breloer

Unter dem Motto "Energiewende nicht gegen, nur mit uns!" versammelten sich 240 Kolleginnen und Kollegen aus den ostdeutschen Braunkohlenrevieren zu einer Mahnwache vor dem Brandenburger Tor, stellvertretend für alle Betroffenen in den Revieren.  weiter

"Das treibt mich um"

Foto: 

Frank Rogner

Dr. Holger Schrade ist Präsident des Landesarbeitsgerichts (LAG) in Hamm. Dass seit Jahren die Zahl der an den Arbeitsgerichten eingereichten Klagen sinkt, sorgt ihn. Dabei arbeite die Justiz nah an der Praxis und entscheide zügig.  weiter

Nach oben