Gemeinschaft. Macht. Zukunft.

Gemeinschaft. Macht. Zukunft. Unter diesem Motto stand der 6. Ordentliche Gewerkschaftskongress der IG BCE, der vom 8. bis 13. Oktober in Hannover stattfand. Die Entscheidungen der 400 Delegierten bestimmen den Weg der Gewerkschaft bis ins Jahr 2021.  weiter

  • image description11.10.2017
  • Medieninformation XXI/46

IG BCE fordert Bündelung von Kompetenzen bei Megathemen Digitalisierung, Energie und Verkehr

Foto: 

Stefan Koch

Die IG BCE fordert von der kommenden Bundesregierung mehr Investitionen und eine Bündelung von Kompetenzen bei den Megathemen Digitalisierung, Energie und Verkehr. „Wir brauchen die besten Köpfe, die beste Beratung, die besten Ideen und eine intensivere intensivere gesellschaftliche Debatte angesichts der fundamentalen Veränderungen durch die Digitalisierung“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis heute auf dem Kongress seiner Gewerkschaft in Hannover.  weiter

  • image description10.10.2017
  • Medieninformation XXI/44

Signal der Geschlossenheit: Vassiliadis mit 97,7 Prozent wiedergewählt

Foto: 

Stefan Koch

Michael Vassiliadis ist erneut zum Vorsitzenden der IG BCE gewählt worden. Mit 97,7 Prozent der gültigen Stimmen wurde er von den Delegierten des 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongresses in Hannover für eine dritte Amtszeit bestätigt.  Als stellvertretende Vorsitzende wurde Edeltraud Glänzer wiedergewählt.  weiter

Eine Hymne auf die Vielfalt

Foto: 

Helge Krückeberg

Der Demokratie-Song, der bei der Eröffnungsfeier des IG BCE Gewerkschaftskongresses erstmals aufgeführt wurde, ist wie so oft ein gutes Beispiel, wie Zufälle die Entstehung großer Kunst beeinflussen. Denn der erste Kontakt des Gitarristen und Komponisten Peter Autschbach zur IG BCE ergab sich bei einem seiner Workshops, bei dem Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE und leidenschaftlicher Gitarrist, im Sommer 2016 teilnahm. Kurzentschlossen wurde Autschbach gefragt, ob er sich eine Zusammenarbeit vorstellen könne und er stimmte, ohne Genaueres zu wissen, gerne zu.  weiter

Von Kontinuität und Wandel

In diesem Jahr wird die IG BCE 20 Jahre alt. Hervorgegangen aus drei traditionsreichen Verbänden –  der IG Bergbau und Energie, der IG Chemie-Papier-Keramik und der Gewerkschaft Leder –, hat die neue Organisation rasch eine eigene Identität entwickelt und sich als Gewerkschaft neuer Art etabliert. Von Beginn an ist die IG BCE auf Veränderung angelegt, was im Übrigen auch schon im 1997 beschlossen Leitbild formuliert ist. Unverrückbar sind nur die Werte, von denen wir uns in der Gestaltung von Wandel leiten lassen: Solidarität und Gerechtigkeit.  weiter

Azubis unterstützen Azubis

Foto: 

Markus J. Feger

Auszubildenden-Patenschaften bei der Bayer AG sind beliebt – und erfolgreich. Initiiert hat das Programm die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Die Idee: Azubis, die schon länger dabei sind, können Neue dabei unterstützen, die Herausforderungen in einer fremden Stadt zu bewältigen.  weiter

Auf in die Zukunft

Gemeinschaft. Macht. Zukunft. Unter diesem Motto steht der 6. Ordentliche Gewerkschaftskongress der IG BCE, der vom 8. bis 13. Oktober in Hannover stattfinden wird. 400 Delegierte werden mit ihren Entscheidungen zu den 368 Anträgen den Weg der Gewerkschaft bis ins Jahr 2021 maßgeblich bestimmen. Kompakt bietet einen Überblick über die Themen, die auf diesem Kongress debattiert werden.  weiter

Kraftwerker mit Herz

Foto: 

Christian Burkert

Datteln 4 ist vermutlich das letzte neu gebaute Steinkohlenkraftwerk in Deutschland. Es wird ab 2018 eine ganze Region mit Strom und Wärme versorgen. Und es hält den Bahnverkehr am Laufen.  weiter

Startschuss gefallen: Flexible Arbeitszeitgestaltung in der Ostchemie

Foto: 

Katrin Schade

Das Interesse war riesengroß: Über 230 Vertreter der IG BCE und Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes Nordostchemie diskutierten am 25. September in Potsdam über die Umsetzung des im Mai 2017 beschlossenen „Potsdamer Modells“. Kernpunkt des neuen Manteltarifvertrages ist eine flexible Arbeitszeitgestaltung. Dieser gibt einen Korridor von 32 bis 40 Stunden vor, in dem sich jeweils auf betrieblicher Ebene geeinigt werden kann. Zusätzlich können auch individuelle Regelungen getroffen werden, wenn Arbeitnehmer kürzer, oder aber auch länger arbeiten wollen.  weiter

Große Herausforderung für Deutschland

Foto: 

Alija/istockphoto

"Nach diesem Wahlergebnis stehen die Bundeskanzlerin und mit ihr Deutschland vor der schwierigsten Regierungsbildung seit langem. Eine Regierung, die ausreichend Kraft und Stabilität für die Gestaltung der großen Zukunftsfragen Deutschlands und der Welt mitbringt, ist nach der Absage der SPD an eine Große Koalition nicht einfacher geworden.", sagt Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE zum Ausgang der Bundestagswahl.  weiter

Nach oben