URL dieser Seite: https://igbce.de/-/aiS

30.01.2008

Tarife Vattenfall Europe

Gewerkschaften rufen zu Warnstreiks auf

Im Tarifkonflikt bei Vattenfall Europe rufen die drei Gewerkschaften IG Bergbau, Chemie, Energie, ver.di und IG Metall zu Warnstreiks auf. Beschäftigte des Konzerns in Berlin, Hamburg und der Lausitz werden am Freitag (1. Februar) die Arbeit vorübergehend niederlegen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Sie setzen damit einen Beschluss der gemeinsamen Tarifkommission der drei Gewerkschaften um. Diese hatte am 23. Januar nach der dritten Verhandlungsrunde das Angebot der Arbeitgeber zurückgewiesen, die Tabellenvergütung für die rund 16 000 Beschäftigten ab dem 1. Januar 2008 linear um 3,2 Prozent zu erhöhen und eine Einmalzahlung von 500 Euro zu leisten. Stattdessen fordern die Gewerkschaften eine lineare Einkommenserhöhung um 8 Prozent und lehnen die von der Arbeitgeberseite geforderte Ablösung tariflich vereinbarter Besitzstände ab.

Die Tarifkommission hat die Arbeitgeberseite aufgefordert, bis zum 4. Februar ein deutlich verbessertes Angebot zu unterbreiten. Ansonsten wird die Tarifkommission bei ihrer Sitzung am 5. Februar darüber beraten, ob die Verhandlungen für gescheitert erklärt und Arbeitskampfmaßnahmen beschlossen werden sollen.

Auskünfte über Ort und Zeit der Warnstreiks erteilen:
Michael Winkler (IG BCE), Telefon 0511 7631-486;
Volker Stüber (ver.di Berlin) 030 6956-1721;
Eckard Scholz (IG Metall Hamburg), Telefon 040 2858-541.