Checklisten und Analyseinstrumente

Analyse der betrieblichen Weiterbildungssituation

Von der "Schnellanalyse der betrieblichen Weiterbildungssituation" über das "Benchmark Berufliche Weiterbildung" bis hin zur "Praktische Gestaltung von Weiterbildungsprozessen im Unternehmen" - die IG BCE bietet ein breites Angebot an praxiserprobten Arbeitsmaterialien für Betriebsräte, die die betriebliche Weiterbildung in ihrem Unternehmen voranbringen möchten.

iStock, Dmitry Naumov

Checkliste

Förderung der betrieblichen Weiterbildung/Qualifizierung
Erste Schritte zur Förderung der betrieblichen Weiterbildung/Qualifizierung: Ein Leitfaden für Betriebsräte mit vielen Tipps und Argumentationshilfen zur Förderung der betrieblichen Weiterbildung, vom Ermitteln des betrieblichen Handlungsbedarfs über die erfolgreiche Gestaltung von Weiterbildungsprojekten bis hin zu rechtlichen Grundlagen.

Erste Schritte zur Förderung der betrieblichen Weiterbildung Qualifizierung

 

Schnellanalyse der betrieblichen Weiterbildungssituation
Mit dem vorliegenden Fragebogen können Betriebsräte einen ersten Eindruck über die Weiterbildungssituation im Betrieb gewinnen. Bestehende Defizite in der betrieblichen Weiterbildungssituation werden schnell identifiziert, der Blick wird auch auf Teilaspekte gelenkt, die bisher nicht im Fokus standen. Die Ergebnisse können Grundlage von weiterführenden Gesprächen zum Thema sein.

Schnellanalyseinstrument - Fragebogen

Schnellanalyseinstrument - Erläuterungen

 

Gestaltung von Weiterbildungsprojekten
Die Kurzübersicht "Praktische Schritte für die Gestaltung von Weiterbildungsprojekten" bietet eine nützliche Orientierung über die erforderlichen Arbeitsschritte bei der Einführung einer Weiterbildungsinitiative im Betrieb - damit man weiß, was auf einen zukommt. Die Kurzübersicht zur Ermittlung des Personalbedarfs kann bei der IG BCE, Abteilung Bildung/Weiterbildung angefordert werden.

Materialien anfordern...

 

Durchführung der Qualifizierungsanalyse
Die Checkliste listet die erforderlichen Schritte einer Qualifizierungsanalyse auf und hilft bei der Kontrolle der Erledigung - damit nichts übersehen wird. Auf Anfrage ist sie bei der IG BCE, Abteilung Bildung/Weiterbildung erhältlich.

Materialien anfordern...

 

Benchmark "Berufliche Weiterbildung"
Benchmark „Berufliche Weiterbildung" zur ersten Einschätzung quantitativer und qualitativer Kennzahlen mit Hinweisen: Diese Arbeitshilfe zur Ermittlung von Kennzahlen ermöglicht einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Weiterbildung im Betrieb. Die vergleichende Analyse macht unter anderem deutlich, wer im Betrieb im welchem Maße von Qualifizierung profitiert und wo es Nachholbedarf gibt. Die beigefügten Hinweise geben Erläuterungen zu dieser nicht ganz einfachen Materie. Die Arbeitshilfen können bei der IG BCE, Abteilung Bildung/Weiterbildung angefordert werden.

Materialien anfordern...

 

Quick-Check zum betrieblichen Weiterbildungsbedarf
Der Fragebogen zur Ermittlung des betrieblichen Handlungsbedarfs gibt einen ersten kurzen Überblick und kann für unterschiedliche Gremien genutzt werden. Ob innerhalb des Betriebsrats, in einer Betriebsversammlung oder in einer Sitzung mit der Geschäftsführung - der „Quick-Check" schafft Transparenz.

Quick-Check Weiterbildungsbedarf

 

Veränderungen und Qualifizierungsmaßnahmen
Erfassungsbogen und Berichtsbogen: Mit Hilfe des Erfassungsbogens kann schnell ein Überblick über den Qualifizierungsbedarf von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einzelner Bereiche, die von betrieblichen Veränderungen betroffen sind, gewonnen werden. Der Berichtsbogen fasst die Ergebnisse abteilungsübergreifend in anonymer Form zusammen, so dass notwendige Weiterbildungsmaßnahmen auf einem Blick erkennbar werden. Auf Anfrage sind beide Arbeitshilfen bei der IG BCE, Abteilung Bildung/Weiterbildung erhältlich.

Materialien anfordern...

 

Betriebsvereinbarung Qualifizierungsvertrag Chemie
Diese Handreichung bietet Bausteine für eine Betriebsvereinbarung zu allen Fragen rund um das Thema Qualifizierung. Grundlage ist der Qualifizierungsvertrag Chemie vom 01.01.2004. Ergänzend werden wichtige zusätzliche Hinweise zu den einzelnen Bausteinen gegeben. Die Arbeitshilfe ist bei der IG BCE, Abteilung Bildung/Weiterbildung erhältlich.

Materialien anfordern...

 

Gestaltungsraster für Betriebs- und Dienstvereinbarungen
Thema "Personalplanung" und "Betriebliche Weiterbildung": Die Hans-Böckler-Stiftung (HBS) hat zwei Stichpunktekataloge mit umfangreichen Hinweisen für die Gestaltung von Betriebs- und Dienstvereinbarungen zur Personalplanung und zur Betrieblichen Weiterbildung verfasst. Die Listen enthalten Vorschläge zu unterschiedlichen Gesichtspunkten, die durch individuelle betriebliche Belange ergänzt werden können.

Personalplanung

Weiterbildung

 

Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs
Die Broschüre "Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs" der Weiterbildungs-Stiftung im Rahmen der Qualifizierungsinitiative Chemische Industrie (qci) befasst sich mit der Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs als Ausgangspunkt für alle nachfolgenden Schritte im betrieblichen Qualifizierungsprozess. Es geht um aktuelle wie zukünftige Anforderungen an die Beschäftigen sowie ihre bereits vorhandenen Qualifikationen, die sie im Laufe ihres Berufslebens und gegebenenfalls auch im privaten Bereich gesammelt haben.

Ermittlung des Qualifizierungsbedarfs

 

Das Qualifizierungsgespräch
Die Broschüre "Das Qualifizierungsgespräch" der Qualifizierungsinitiative Chemische Industrie (qci) bietet Betriebsräten und Führungskräften vor allem von mittelständischen Unternehmen Arbeitshilfen zu Inhalt und Ablauf des Qualifizierungsgesprächs an. Verschiedene Checklisten können für die konkrete Umsetzung genutzt werden.

Das Qualifizierungsgespräch

 

Qualifizierungsplanung
Die Broschüre "Planung und Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen" der Qualifizierungsinitiative Chemische Industrie (qci)  soll die Verantwortlichen im Betrieb bei der Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Qualifizierungsmaßnahmen unterstützen.

Qualifizierungsplanung

 

Kompetenzreflektor
Der Kompeteznreflektor unterstützt die Kompetenzentwicklung und reflexive Handlungsfähigkeit von Beschäftigten, Betriebsräten und anderen gewerkschaftlichen Akteuren. Er kann von betrieblichen und gewerkschaftlichen Akteuren umgesetzt werden.

Kompetenzreflektor

 

Nach oben