Uni-Netzwerk

BuFaTa reloaded

Im Juni 2017 war es so verabredet worden: Der erste Besuch der IG BCE auf der Bundesfachtagung (BuFaTa) Chemie sollte nicht der letzte sein. Am 4. November war es dann soweit; nach Hannover im Sommersemester war nun Braunschweig der Tagungsort. Angereist waren aktive Studentinnen und Studenten aus dem ganzen Bundesgebiet, um sich über ihre Fachschaftsarbeit auszutauschen. Und ein Tagesordnungspunkt lautete: Info- und Veranstaltungsangebot der IG BCE

Bundesfachtagung (BuFaTa) Chemie

Bundesfachtagung (BuFaTa) Chemie

Wie funktioniert der Berufseinstieg in der chemischen Industrie? Was ist bei Arbeits  und Anstellungsverträgen zu beachten? Und nicht zuletzt: was sind gesetzliche Rahmenbedingungen und welche Rolle spielen Gewerkschaften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen? Wichtige Fragen, die während des Studiums in der Regel unbeantwortet bleiben.

Die IG BCE bietet zu diesen Themen Veranstaltungen wie zuletzt wieder am 18.10. an der Uni Köln . Es war dann wie ein kleiner Qualitätscheck, den entsprechenden Vortrag nun der BuFaTa zu präsentieren …. – und die Prüfung wurde bestanden. Denn Vieles war für die Anwesenden neu, etwa wie die Größenordnungen eines außertariflichen Jahreseinkommens zu berechnen ist oder auch, was neben dem Gehalt noch alles in Arbeitsverträgen zu regeln ist, ob nun tariflich oder außertariflich.

Nach einigen Rückfragen zum Vortrag selbst schloss sich ein sehr offener Austausch dazu an, welche weiteren Angebote Fachschaften zusammen mit der IG BCE den Studierenden unterbreiten könnten. Gelebte Praxis sind hier insbesondere Betriebsexkursionen, wie sie beispielsweise im Bezirk Düsseldorf veranstaltet werden. Dort federführend ist der BCE-Projektsekretär Paul Hofmann, der zusammen mit Rainer Koch aus der Hauptverwaltung Gast auf der BuFaTa war und aus seinen Erfahrungen berichtete.

Der Phantasie sind aber keine Grenzen gesetzt, und so lautete die Antwort auf die Frage, was denn noch an Kooperationen denkbar wäre: „Die Expertise, was für Studierende interessant ist, liegt bei euch, bei den Fachschaften und den aktiven Studentinnen und Studenten. Wir als IG BCE sind auf eure Anregungen angewiesen“.

Und so schloss der etwa zweieinhalbstündige Block mit der Absprache, dass die nächste im Sommersemester stattfindende BuFaTa eine Arbeitsgruppe zu diesem Thema: „Zusammenarbeit mit der IG BCE“ einrichtet. Und unabhängig davon steht die IG BCE für Kooperationen zur Verfügung.

Nach oben