Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2019

Arbeitgeberangebot unzureichend

Foto: 

skynesher/istockphoto

Die Arbeitgeber haben in der zweiten Tarifverhandlungsrunde am 15. Mai in Leipzig angeboten, die Entgelte um 2,2 Prozent für ein Jahr und um 2,0 Prozent für ein weiteres Jahr zu erhöhen. Die IG BCE hat das Angebot abgelehnt.  weiter

Transaktion geregelt

E.on, Innogy und RWE haben sich unter Beteiligung der Konzernbetriebsräte mit den Gewerkschaften ver.di und IG BCE auf eine tarifpolitische Grundsatzerklärung zur geplanten Transaktion zwischen E.on und RWE verständigt.  weiter

Arbeitgeberangebot unzumutbar

Die Arbeitgeberseite hat die Forderung der IG BCE für eine Entgelterhöhung in Höhe von 5,5 Prozent in der ersten Verhandlungsrunde am 9. Mai abgelehnt. Sie halten die Forderung für realitätsfern und völlig unrealistisch.  weiter (4)

Abschluss erzielt

In der 3. Tarifverhandlung am 7. Mai 2018 ist es gelungen, einen guten Tarifabschluss mit der Arbeitgeberseite zu vereinbaren. Die Entgelterhöhung erfolgt rückwirkend. Insgesamt werden die Entgelte um 5,4 Prozent und Ausbildungsvergütungen um 100 Euro erhöht.  weiter

Verhandlungen gehen weiter

In der ersten Tarifverhandlung für die Mitglieder der IG BCE beim Energieversorger LEAG am 3. Mai gab es keine Einigung. Die Arbeitgeber haben vorgeschlagen, die Vergütungstabellen ohne Erhöhung bis ins Jahr 2019 zu verlängern. Die IG BCE hat das abgelehnt. Beide Parteien einigten sich aber auf ein Teilergebnis.  weiter

Tarifverhandlung vertagt

Die von der IG-BCE-Tarifkommission aufgestellte Forderung wurde in der ersten Verhandlungsrunde am 2. Mai von der Arbeitgeberseite abgelehnt. Die Arbeitgeber machten das Angebot, die Entgelte in zwei Stufen um insgesamt 3,8 Prozent zu erhöhen.  weiter

Ab Mai wird verhandelt

Die erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Flachglasveredelungs- und -verarbeitungsindustrie sowie bei Vetrotech S-G Kinon Aachen findet am 9. Mai 2018 statt.  weiter

Gesamtergebnis erzielt

Die IG BCE-Tarifkommission, hat in Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite, eine stabile Erhöhung der Einkommen ausgehandelt. Insgesamt gibt es eine Tabellenerhöhung von 5,6 Prozent sowie 90 Euro mehr Ausbildungsvergütung.  weiter

Tarifforderung beschlossen

Die Tarifkommission der Kalk- und Dolomitindustrie in Niedersachsen, Sachsen- Anhalt und den Fels-Werken Rüdersdorf hat am 26. April 2018 in Bad Grund die Kündigung der aktuellen Lohn-, Gehalts- und Ausbildungstarifverträge einstimmig beschlossen. Gleichzeitig wurde eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen sowie der Abschluss eines Demografietarifvertrages und Demografiebetrages gefordert.  weiter

  • image description25.04.2018
  • Medieninformation XXII/15

Arbeitgeber befinden sich im Jammertal

Die Tarifverhandlungen für die rund 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie sind am Mittwoch ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten überraschend kein Angebot vor. „Die Arbeitgeber haben damit die Chance vertan, zügig in konkrete Verhandlungen zu kommen. Das ist enttäuschend“, sagte Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE. Die Verhandlungen werden am 23. Mai in Hannover fortgesetzt.  weiter

Nach oben