Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2018

Arbeitgeberangebot nicht zumutbar

In der zweiten Tarifverhandlungsrunde am 4. Juli in Nürnberg hat die Arbeitgeberseite angeboten, die Entgelte um 1,5 Prozent für 15 Monate zu erhöhen. Die IG-BCE-Tarifkommission hat das Angebot abgelehnt.  weiter

Tarifverhandlung erfolgreich abgeschlossen

Die Tarifkommission der IG BCE hat die Verhandlung mit folgendem Ergebnis abgeschlossen: Die Beschäftigten von Skytanking Germany erhalten eine Tabellenerhöhung von 90 Euro und IG-BCE-Mitglieder bekommen zusätzlich eine Einmalzahlung in Höhe von 1000 Euro.  weiter

Ergebnis in der 9. Verhandlungsrunde

Die neunte Verhandlungsrunde brachte den Durchbruch: Sowohl die Beschreibung der Entgeltgruppen als auch die Entgelthöhe ist vereinbart. Als Ausgleich für die verzögerten Verhandlungen gibt es eine Einmalzahlung von 1000 Euro im September, für Teilzeitbeschäftigte anteilig. Geringfügig Beschäftigte bekommen zwei Tage zusätzlich frei.  weiter

Abschluss erzielt

Am 27. Juni hat sich die Tarifkommission der IG BCE mit der Arbeitgeberseite auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die Beschäftigten erhalten eine zweistufige Erhöhung der Entgelte.  weiter

Sonderleistung für IG-BCE-Mitglieder durchgesetzt

IG BCE und Arbeitgeber einigten sich für die TG Lausitzer Revier in der dritten Verhandlungsrunde am 20. Juni auf einen Tarifabschluss. Die Vergütungen werden in zwei Stufen um insgesamt 3 Prozent angehoben. IG-BCE-Mitglieder erhalten künftig eine Sonderleistung.  weiter

Arbeitgeberangebot abgelehnt

Die IG-BCE-Tarifkommission Glas Ost hat in der dritten Verhandlungsrunde das Arbeitgeberangebot einstimmig abgelehnt. Die Verhandlungen für die Beschäftigten der Glasindustrie Ost fanden am 19. Juni in Leipzig statt.  weiter

Erfolgreicher Abschluss

Die Tarifkommission der IG BCE hat die Verhandlungen mit folgendem Ergebnis abgeschlossen: Die Beschäftigten der Sun Jet Services erhalten ab 1. Juli 2018 eine Tarifentgelterhöhung um 90 Euro.  weiter

  • image description14.06.2018
  • Medieninformation XXII-21

IG BCE fordert 6 Prozent mehr und Verdopplung des Urlaubsgeldes

Die IG BCE fordert für die rund 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent, ein kräftiges Plus beim Urlaubsgeld und eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen. Das hat die große Tarifkommission der Gewerkschaft am Donnerstag (14. Juni) in Gladbeck einstimmig beschlossen.  weiter

Tarifverhandlung erfolgreich abgeschlossen

Die Tarifkommission der IG BCE hat die Verhandlungen mit folgendem Ergebnis abgeschlossen: Die Beschäftigten der Frankfurt Jet Services erhalten ab 1. Januar 2019 eine Tabellenerhöhung um 90 Euro. Für Mitglieder der IG BCE wurde eine Einmalzahlung von 200 Euro vereinbart. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. März 2020.  weiter

Arbeitgeberangebot abgelehnt

Die Tarifkommission der Kalk- und Dolomitindustrie in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und den Fels-Werken Rüdersdorf hat das Arbeitgeberangebot in der ersten Verhandlungsrunde einstimmig abgelehnt.  weiter (2)

Nach oben