Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2017

  • image description21.08.2017
  • Medieninformation XXI/33

Gesamtpaket mit weitreichender Sicherheit für die Beschäftigten

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Der Tarifkonflikt bei Uniper ist beigelegt. Die Gewerkschaften IG BCE und Ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf ein Gesamtpaket geeinigt. Holger Nieden, Verhandlungsführer der IG BCE bewertet das Ergebnis als „tragfähigen Kompromiss. Entscheidend ist, dass wir Sicherheit für die Beschäftigten erreicht haben und die ursprüngliche einschneidende Streichliste der Arbeitgeber zu tariflichen Leistungen weitestgehend verhindert ist. Positiv ist außerdem, dass wir einen Bonus für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart haben."  weiter

Arbeitgeber unterbreiten kein Angebot

Die 1. Tarifverhandlung am 10. August 2017 für die IG BCE und IG-BAU-Mitglieder der Zementindustrie Nordwestdeutschland blieb ohne Ergebnis. 1.350 Unterschriften wurden zu Beginn der Verhandlung überreicht, um der Forderung Nachdruck zu verleihen.  weiter

IG BCE-Schlichter erreichen Einigung

In der zweiten Schlichtungsrunde wurde eine Einigung erreicht. Es wurde eine zweistufige Erhöhung, ein Weihnachtsgeld sowie ein Bonus für IG BCE-Mitglieder erzielt.  weiter

Abschluss in der 2. Tarifverhandlung

Die 2. Verhandlung über einen Vergütungstarifvertrag für die Beschäftigten der Fotofinisher-Branche am 20. Juli 2017 in Münster wurde am späten Nachmittag erfolgreich beendet.  weiter

Forderungsbeschluss: Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5 Prozent

Die Tarifkommission der ledererzeugenden Industrie hat am am 4. Juli 2017 in Offenbach einstimmig die Forderungen für die Tarifrunde 2017 beschlossen.  Die Löhne und Gehälter sowie die Ausbildungsvergütungen sollen um 5 Prozent steigen. Die Laufzeit soll 12 Monate betragen.  weiter

Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Am 04. Juli 2017 wurden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Maxam Deutschland GmbH in Liebenburg erfolgreich abgeschlossen. Die Entgelte der Beschäftigten steigen in zwei Stufen: Ab dem 1. Juli werden die Entgelte um 2,5 Prozent erhöht und ab dem 1. Juni 2018 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,2 Prozent.  weiter

Ergebnis erzielt

Foto: 

Oliver Dietze

Am 28. Juni 2017 einigte sich die IG-BCE-Tarifkommission mit dem Arbeitgeberverband in Frankfurt am Main in der 2. Verhandlungsrunde auf ein Ergebnis. Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten der Feinkeramischen Industrie West steigen in zwei Stufen um 2 Prozent und um 2,5 Prozent.   weiter

  • image description29.06.2017
  • Medieninformation XXI/30

Erhöhung in zwei Stufen um insgesamt 3,6 Prozent

Foto: 

dresden - Fotolia.de

Das Tarifpaket für die 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie ist geschnürt. Ab 1. Juli 2017 steigen die Löhne und Gehälter um 2,4 Prozent, ab 1. August 2018 erfolgt eine weitere Erhöhung um 1,2 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen analog im ersten Schritt um 30 Euro und im zweiten Schritt um 10 Euro. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags beträgt 20 Monate. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber am Mittwochabend (28. Juni) in Darmstadt geeinigt.  weiter

Schlichtung in erster Instanz: Keine Einigung

Im Schlichtungsverfahren in der ersten Instanz wurde vor der Schlichtungsstelle der Glasindustrie keine Einigung erzielt. Die Parteien haben sich am 26. Juni 2017 zehn Stunden aktiv an dem Schlichtungsverfahren beteiligt. Bedauerlicherweise existiert auch Misstrauen gegenüber der Unternehmensführung. Allerdings will die Unternehmensführung mit Verbindlichkeit, Misstrauen in Vertrauen umwandeln.  weiter

SCA-Belegschaft verstärkt den Druck

Foto: 

Andreas Reeg

An Feiertagen fortwährend durcharbeiten – und gleichzeitig von einer von Strukturwandel geprägten Branche sprechen. Produktionsrekorde feiern – und kontinuierlich die Leistung der Mitarbeiter verdichten. Bereitwillig Erfolgsbeteiligungen zahlen – andererseits nicht annehmbare Vorschläge für Tariferhöhungen unterbreiten: Drei Beispiele, die allesamt zeigen, wie sehr in der aktuellen Papier-Tarifrunde die Argumentation der Arbeitgeberseite von Widersprüchen geprägt ist.  weiter

Nach oben