Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2017

Tarifergebnis steht

Am 22. Februar 2017 haben sich die Tarifvertragsparteien nach langen, sehr kontroversen und schwierigen Verhandlungen auf einen tragfähigen Tarifabschluss geeinigt. Die Löhne und Gehälter werden in zwei Stufen um insgesamt 4,7 Prozent erhöht.  weiter

Verhandlungen vertagt

Der Auftakt der Steinkohle-Tarifrunde ist am 23. Februar 2017 ohne konkrete Ergebnisse geblieben. Die Arbeitgeberseite stellte die schwierige finanzielle Lage des Unternehmens dar und betonte die enormen Herausforderungen durch die Beendigung der Steinkohleförderung im Jahr 2018. Die IG BCE hob die hervorragende Motivation und Leistung der Belegschaft hervor und stellte klar, dass die Bergleute nicht von der allgemeinen Vergütungsentwicklung abgekoppelt werden dürfen.  weiter

Nullrunde abgewehrt

Foto: 

IG BCE Kirchberg

Trotz der besonderen Situation bei K+S konnte nach mehreren Verhandlungsrunden für die Beschäftigten der Kali- und Steinsalzindustrie ein Tarifergebnis erzielt werden. Nach langer und kontroverser Diskussion hat auch die Tarifkommission dem Ergebnis am Dienstagabend einstimmig zugestimmt.  weiter

Erfolgreicher Tarifabschluss

Die Tarifkommission hat die Verhandlungen mit dem Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) Dienstleister erfolgreich abgeschlossen. Nachdem es dieses Jahr eine Einmalzahlung gibt, erhalten die Beschäftigten im kommenden Jahr eine Erhöhung der Entgelte um 1,2 Prozent.  weiter

Tarifergebnis erreicht

Nach langen und schwierigen Verhandlungen konnte mit dem Arbeitgeberverband AVEU für die Beschäftigten des Müllheizkraftwerkes Rothensee ein neuer Tarifvertrag vereinbart werden. Danach erhalten vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer eine Einmalzahlung in Höhe von 1500 Euro mit dem Februargehalt 2017.  weiter

Erhöhung der Tabellen

In der 1. Tarifverhandlung hat die IG BCE einen guten Tarifabschluss erzielt: Die Tabellen werden rückwirkend zum 1. Januar 2017 pauschal um 135 Euro angehoben.  weiter

Tarifrunde eröffnet

Die 1. Tarifverhandlungsrunde für die Kali- und Steinsalzindustrie in Göttingen wurde ergebnislos vertagt. Die Verhandlung stand ganz im Zeichen der schwierigen Situation, in der sich die Unternehmen befinden.  weiter

Tarifverhandlung unterbrochen

Die IG BCE hat das Angebot der Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen für die ostdeutschen regionalen Energieversorger abgelehnt. Der Arbeitgeberverband AVEU hat in der zweiten Runde der Tarifverhandlungen am 9. Februar in Landsberg in Sachsen-Anhalt ein Angebot von zwei Prozent Entgelterhöhung für 24 Monate auf den Tisch gelegt, dass die Tarifkommission der IG BCE nicht annehmen konnte.  weiter

Forderung aufgestellt

Foto: 

iStockphoto / kyoshino

Die Tarifkommission der Lederwaren- und Kofferindustrie hat in ihrer Sitzung am 17. Januar 2017 einstimmig eine Forderung für die kommende Tarifrunde aufgestellt. Zur Stärkung und Erhaltung des Flächentarifvertrages für die Lederwarenindustrie soll eine materielle Verbesserung der Entgeltsätze erfolgen, insbesondere für die Beschäftigten, die eine zwei- oder dreijährige Berufsausbildung durchlaufen haben.  weiter

Tarifabschluss erzielt

Die Tarifparteien einigten sich am 31. Januar 2017 sich auf folgendes Ergebnis: Die Beschäftigten vom WAL-Betrieb erhalten rückwirkend ab dem 1. Januar eine Tabellenerhöhung in Höhe von 100 Euro.  weiter

Nach oben