Uniper: Guter Kompromiss nach intensiven Verhandlungen

5,6 Prozent in zwei Stufen

In der 4. Tarifrunde am 25.01.2019 legte die Arbeitgeberseite nach achtstündigen intensiven Verhandlungen folgendes finales Angebot vor, dem die Tarifkommission im Anschluss mit großer Mehrheit zugestimmt hat.

Jürgen Seidel

Warnstreik vor der 3. Verhandlungsrunde.

1. Ab dem 01.01.2019: Vergütungserhöhung um 2,4%.
2. Ab dem 01.12.2019: Vergütungserhöhung um weitere 3,2%.
3. Die Gesamtlaufzeit beträgt 24 Monate bis zum 31.12.2020.
4. Die Sonderleistung für IG BCE-Mitglieder wird auf die Servicegesellschaften IT, HR und UFS ausgeweitet.
5. Für die Auszubildenden werden neue Tabellen vereinbart, die Erhöhungen zum 01.01. und 01.12.2019 von insgesamt bis zu 15,5% beinhalten.

Nach oben