Tarifgemeinschaft Energie

Tarifkommission beschließt Forderung

Die IG BCE hat für die Beschäftigten der Tarifgemeinschaft Energie am 17. Januar eine Forderung aufgestellt. Die Vergütungen der Arbeitnehmer und der Auszubildenden sollen um 5,5 Prozent steigen. Zur TG Energie gehören unter anderem die Beschäftigten vom E.ON-Konzern und dem Stromnetzbetreiber Tennet.

Julian Stratenschulte/dpa

17.01.2018
    Kommentare: 2
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.
Schlagworte

Die Tarifkommission fasste die unterschiedlichen betrieblichen Diskussionen in folgende Gesamtforderung zusammen:

  1. Die Vergütungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Auszubildenden sollen um 5,5 Prozent angehoben werden.
  2. Die Laufzeit des Vergütungstarifvertrages soll 12 Monate betragen.
  3. Neben der Vergütungserhöhung soll eine Sonderleistung für die Mitglieder der IG BCE abgeschlossen werden.

Die Verhandlungen beginnen am 22. Januar 2018.

IG-BCE-Tarifflugblatt:

Moderationszeiten für Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser, Ihre Meinung zu diesem Artikel interessiert uns sehr. Das Moderatoren-Team ist an den Arbeitstagen ab 8 Uhr morgens wieder in der Redaktion und freut sich auf Ihren Kommentar.

1

Stimme zu

Franz Wild 25.01.2018 13:20 Uhr
Von : Meister Lampe

"Forderungen ohne jegliche Ambition. Man wird sich bei 2 % einpendeln um gerade den Reallohnverlust für das kommende Jahr zu kompensieren. Zukunftsweisende Ideen (Flexibilisierung der Arbeitszeiten, Rückkehrrecht aus Teilzeit etc): Fehlanzeige. Wer da noch das dicke Fell aufbringt um in der Gewerkschaft zu bleiben und jeden Monat seinen Mitgliedsbeitrag zu zahlen, hat sich die IG BCE-Sonderzahlung verdient. Für was gibt es nochmal Gewerkschaften?"

Stimme "Meister Lampe" voll und ganz zu. So wird das nichts mit der Wiederbelebung der Gewerkschaften.

2

Mager mager mager

Meister Lampe 25.01.2018 11:15 Uhr

Forderungen ohne jegliche Ambition. Man wird sich bei 2 % einpendeln um gerade den Reallohnverlust für das kommende Jahr zu kompensieren. Zukunftsweisende Ideen (Flexibilisierung der Arbeitszeiten, Rückkehrrecht aus Teilzeit etc): Fehlanzeige. Wer da noch das dicke Fell aufbringt um in der Gewerkschaft zu bleiben und jeden Monat seinen Mitgliedsbeitrag zu zahlen, hat sich die IG BCE-Sonderzahlung verdient. Für was gibt es nochmal Gewerkschaften?

Nach oben