Der aktuelle Stand

Tarifrunden 2019

Verhandlungen vertagt

Die Tarifverhandlungen mit dem Arbeitgeberverband energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) wurden am 20. Februar ohne Ergebnis vertagt. Die Verhandlungskommissionen von ver.di und IG BCE haben gemeinsam verhandelt.  weiter

  • image description19.02.2019
  • Medieninformation XX-51

Erste Verhandlung ohne Ergebnis

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die rund 40.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind heute in Hannover ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Die Forderung der IG BCE bewerteten sie als unangemessen.  weiter

Auszubildene profitieren deutlich

Nach intensiven Verhandlungen wurde in der zweiten Tarifverhandlung ein Ergebnis erzielt. Das Ergebnis in Kürze:  weiter

Weiterer Bonus für IG-BCE-Mitglieder erreicht

Durchbruch in der dritten Runde: Die Tarifkommission hat am 30. Januar folgendes Ergebnis mit überwältigender Mehrheit angenommen:  weiter

Wahlmöglichkeit für IG-BCE-Mitglieder

In der dritten Tarifverhandlungsrunde einigten sich die Tarifparteien des Ingenieur- und Consultingunternehmens auf folgendes Ergebnis:  weiter

Einigung erzielt

Am 25. Januar fand in Mannheim die 2. Tarifrunde statt. Beide Tarifparteien haben sich einstimmig auf die Festlegung folgender Punkte geeinigt:  weiter

5,6 Prozent in zwei Stufen

Foto: 

Jürgen Seidel

In der 4. Tarifrunde am 25.01.2019 legte die Arbeitgeberseite nach achtstündigen intensiven Verhandlungen folgendes finales Angebot vor, dem die Tarifkommission im Anschluss mit großer Mehrheit zugestimmt hat.  weiter

7 Prozent mehr gefordert

Die letzten Wochen haben deutlich gemacht: Die Erwartungen der Beschäftigten des Arbeitgeberverbandes energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) an die aktuelle Tarifrunde sind hoch. Auf dieser Grundlage hat die Tarifkommission der IG BCE einstimmig folgende Forderung beschlossen:  weiter

Tarifeinigung steht

Nach zähen Gesprächen einigten sich die Tarifparteien am 23. Januar auf ein gutes Ergebnis für die Beschäftigten .  weiter

  • image description18.01.2019
  • Medieninformation XXII/46

IG BCE und Uniper vertagen Verhandlungen

Die dritte Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und dem Uniper-Konzern blieb gestern (17. Januar) ohne Ergebnis. Die Arbeitgeber legten zu Beginn der Verhandlung ein verbessertes Angebot vor, das eine Vergütungserhöhung in zwei Stufen vorsieht – ab 1. März 2019 um 2,2 Prozent und ab 1. Januar 2020 um 3,0 Prozent.  weiter

Nach oben