Tarifpolitik

Besser mit Tarifvertrag

Es sind die Beschäftigten, die Betriebe erfolgreich machen. Ihre Arbeit hat einen Wert und einen Preis. Wer arbeitet, muss davon gut leben können, nicht nur irgendwie über die Runden kommen. Dafür kämpft die IG BCE seit 125 Jahren – und setzt mit ihrer Tarifpolitik Maßstäbe.

Tarifvertrag Urlaubsgeld Nicht nur das Gehalt verhandelt die Gewerkschaft für ihre Mitglieder. Auch Urlaub, Übernahme oder bezahlte Freistellungen spielen in Tarifverträgen eine Rolle. - Stefan Hoch
28.04.2015

Beschäftigte mit Tarifvertrag verdienen besser als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihr Gehalt selbst aushandeln müssen. Aktuelle Berechnungen zeigen: mit Tarifvertrag bekommt man pro Stunde im Schnitt 11 Prozent mehr als ohne – Prozentpunkte, die am Ende des Monats bares Geld bedeuten. Doch das ist längst nicht alles.
Unter Tarifbedingungen arbeiten, heißt Schutz vor Willkür und Unsicherheit: gerechte Löhne verdienen, die Möglichkeit zur Ausbildung und Übernahme, die Chance auf Weiterbildung, Entlastungen für ältere Arbeitnehmer. All das und noch viel mehr regelt der Tarifvertrag.

  • Regelmäßige Entgelterhöhung

    Den Tarifverträgen verdanken die Beschäftigten ihre regelmäßigen Entgelterhöhungen. So bekommen sie trotz Inflationsraten in den letzten Jahren immer eine gute reale Lohnerhöhung. Denn Tarifverträge müssen immer wieder neu geschlossen werden. Bei jeder neuen Verhandlung, erhöht sich im Normalfall das Gehalt der Beschäftigten. Die Grafik zeigt die Tariferhöhung in der chemischen Industrie.

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

Die IG BCE erzielt herausragende Tarifabschlüsse, weil sie eine starke Gewerkschaft ist. Rund 660.000 Mitglieder bilden unser Rückgrat. Sie verleihen uns die Schlagkraft, die uns zu einem mächtigen Verhandlungspartner macht. So können wir unseren Mitgliedern den Rücken stärken. – IG BCE: Wir stehen hinter dir.

Nach oben