Schlagwort „Tarifkommissionen“

  • icon-article 18.01.2019

Gemeinsamer Entgeltvertrag überfällig

Tarifverhandlungen für die Feinkeramische Industrie (FKI) stellen die IG BCE stets vor besondere Herausforderungen: Die Branche ist ausgesprochen vielfältig strukturiert. Sie produziert High-Tech-Produkte ebenso wie traditionelle Ware. Bei einem Treffen in Künzell bei Fulda stimmten sich jetzt die Mitglieder der Tarifkommission FKI auf die Tarifrunde 2019 ein.  weiter

  • icon-article 20.11.2018

Tarifliche Absicherung bis 30.06.2020 vereinbart

Die Arbeitgeberseite legte zu Beginn der zweiten Runde der Tarifverhandlungen ein schriftliches Angebot zur Verlängerung des geltenden Tarifvertrags E.ON 2.0 um ein Jahr bis zum 31.12.2019 vor. Außerdem überreichte sie den Entwurf einer gemeinsamen Erklärung der Tarifvertragsparteien, um die tarifpolitische Grundsatzerklärung vom Mai 2018 noch einmal begleitend zu den laufenden Tarifverhandlungen zu unterstreichen.  weiter

  • icon-article 11.10.2018

Tarifwende in der Schuhindustrie

Die jahrzehntelange Ungleichbehandlung von qualifizierter gewerblicher Tätigkeit und kaufmännischer Tätigkeit gehört der Vergangenheit an.  weiter

  • icon-fotostrecke 26.05.2016
  • Fotos: 6

Das sagen die Mitglieder der Tarifkommission

Die Kautschuk-Arbeitgeber haben mit ihrem Angebot in der ersten Verhandlungsrunde provoziert. Am Dienstag (31. Mai) geht es in die zweite Runde. Die IG BCE erwartet diesmal ein seriöses Angebot. Handfeste Argumente für mehr Geld haben die Mitglieder der IG-BCE-Tarifkommission zuhauf.  weiter

  • icon-fotostrecke 17.06.2014
  • Fotos: 5

Die Beschäftigten haben mehr verdient

Nach einem enttäuschenden Auftakt gehen die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Kautschukindustrie am 24. Juni in die zweite Runde. Die Forderungen der IG BCE liegen auf den Tisch. Warum sie berechtigt sind, sagen Mitglieder der Tarifkommission.  weiter

  • icon-article 15.01.2014

Jetzt sind die Arbeitgeber am Zug

Die Chemie-Tarifrunde wird nach dem Verhandlungsauftakt in den Regionen heute (15. Januar) auf Bundesebene fortgesetzt. IG-BCE-Verhandlungsführer Peter Hausmann erwartet, dass die Chemie-Arbeitgeber „realitätsbewusst nach Darmstadt fahren. Die Zeit der Jammerei ist vorbei. Unsere Forderungen liegen auf dem Tisch, sind gut begründet und untermauert. Jetzt sind die Arbeitgeber am Zug, sie müssen konkreter werden.“  weiter

  • image description14.02.2012
  • Medieninformation XVI/03

Forderungsempfehlung: 6 Prozent

Tarifvertrag „Lebensarbeitszeit und Demografie“ ausbauen Bochum/Hannover. Der Hauptvorstand der IG BCE hat am Dienstag (14. Februar) die Forderungsempfehlung für die Chemie-Tarifrunde 2012 beschlossen. Schwerpunkt ist eine Erhöhung der Entgelte um 6 Prozent. Außerdem soll der bestehende Tarifvertrag „Lebensarbeitszeit und Demografie“ weiter entwickelt werden. Die Tarifrunde steht unter dem Motto: Gute Arbeit - Faires Entgelt. In der chemischen Industrie sind rund 550.000 Menschen in 1900 Betrieben beschäftigt.  weiter

  • image description23.11.2009
  • Medieninformation XIII/40

Chancen für Beschäftigung nutzen

Hamburg/Hannover. "Chancen für Beschäftigung nutzen" - unter dieses Motto hat der IG-BCE-Hauptvorstand die Forderungsempfehlung für die Chemie-Tarifrunde 2010 gestellt. Schwerpunkte sind die Sicherung der Arbeitsplätze und gute Berufsperspektiven für junge Leute. Außerdem geht es um eine angemessene Erhöhung der Einkommen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll höchstens zwölf Monate betragen.  weiter

  • image description25.11.2008
  • Medieninformation XII/56

4,5 Prozent mehr in zwei Stufen plus Einmalzahlung von 200 Euro / TV Altersteilzeit

Frankfurt. Die Entgelte der rund 40.000 Beschäftigten in der Papierindustrie steigen in zwei Stufen um insgesamt 4,5 Prozent. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber in der Nacht von Montag auf Dienstag (25. November) geeinigt. Außerdem haben die Tarifparteien einen neuen Vertrag zur Förderung der Altersteilzeit unter Dach und Fach gebracht. Die IG BCE wertet das Gesamtpaket vor dem Hintergrund der schwierigen Lage in der Papierindustrie und der konjunkturellen Entwicklung als einen tragfähigen Kompromiss.  weiter

  • image description30.01.2008
  • Medieninformation XII/04

Gewerkschaften rufen zu Warnstreiks auf

Im Tarifkonflikt bei Vattenfall Europe rufen die drei Gewerkschaften IG Bergbau, Chemie, Energie, ver.di und IG Metall zu Warnstreiks auf. Beschäftigte des Konzerns in Berlin, Hamburg und der Lausitz werden am Freitag (1. Februar) die Arbeit vorübergehend niederlegen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.  weiter

Nach oben