Schlagwort „Feinkeramik“

  • icon-article 18.07.2019

Abschluss: 4,8 Prozent mehr für Beschäftigte

Foto: 

Wolfgang Lenders

Am Abend kam der Durchbruch: Nachdem sich die dritte Verhandlungsrunde für die feinkeramische Industrie West den Tag über hingezogen hatte, stimmte die Tarifkommission der IG BCE dem Vorschlag zu, den die Verhandlungskommission mit den Arbeitgebern ausgehandelt hatte.   weiter

  • icon-article 28.06.2019

Kein Durchbruch bei zweiter Verhandlungsrunde

Die Hoffnung der Tarifkommission für die Feinkeramische Industrie West auf einen zügigen Abschluss hat sich nicht erfüllt. Bei der zweiten Tarifrunde in Fulda trennten sich die Verhandlungspartner am gestrigen Donnerstag ohne Ergebnis. Die Unternehmensseite zeigte sich ausgesprochen unnachgiebig. Ihre vorlegten Vorschläge empfanden die Mitglieder der IG-BCE-Tarifkommission als „nicht zumutbar“.  weiter

  • image description28.06.2019
  • Medieninformation XXII-68

Arbeitgeber-Angebot „völlig unzureichend“

Die zweite Verhandlungsrunde für die rund 20.000 Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie (West) ist am späten Donnerstagabend in Fulda ohne Abschluss geblieben. „Das Angebot der Arbeitgeber ist völlig unzureichend. Wir erhöhen jetzt den Druck mit Aktionen in den Betrieben. In der dritten Runde müssen die Arbeitgeber eine ordentliche Schippe drauflegen“, sagt IG-BCE-Verhandlungsführer Hans-Joachim Gerloff.  weiter

  • icon-article 07.06.2019

Tarifverhandlung ohne Ergebnis vertagt

Die erste Verhandlungsrunde in den Tarifverhandlungen für die feinkeramische Industrie am 6. Juni 2019 in Frankfurt ist ohne konkretes Angebot der Arbeitgeber zuende gegangen. Bei der Verhandlung waren rund 30 Vertreter der Arbeitnehmerseite und etwa 25 Arbeitgebervertreter anwesend.  weiter

  • image description20.05.2019
  • Medieninformation XXII-63

IG BCE fordert 5,5 Prozent mehr

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) fordert für die rund 20.000 Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie West eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,5 Prozent. Die Tarifkommission der Gewerkschaft hat heute (20. Mai) außerdem die überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen, die Besserstellung von Gewerkschaftsmitgliedern sowie die Verdopplung des Urlaubsgeldes auf 40 Euro pro Tag gefordert.  weiter

  • icon-article 18.01.2019

Gemeinsamer Entgeltvertrag überfällig

Tarifverhandlungen für die Feinkeramische Industrie (FKI) stellen die IG BCE stets vor besondere Herausforderungen: Die Branche ist ausgesprochen vielfältig strukturiert. Sie produziert High-Tech-Produkte ebenso wie traditionelle Ware. Bei einem Treffen in Künzell bei Fulda stimmten sich jetzt die Mitglieder der Tarifkommission FKI auf die Tarifrunde 2019 ein.  weiter

  • icon-article 26.10.2017

Forderung einstimmig beschlossen

Foto: 

Oliver Dietze

Die Tarifkommission der feinkeramischen Industrie Ost hat am 25. Oktober 2017 ihre Forderung für die Tarifrunde 2017 einstimmig beschlossen. Die Entgelte sollen um 4,9 Prozent steigen. Die Verhandlungen beginnen am 16. November 2017 in Leipzig.  weiter

  • icon-article 30.06.2017

Ergebnis erzielt

Foto: 

Oliver Dietze

Am 28. Juni 2017 einigte sich die IG-BCE-Tarifkommission mit dem Arbeitgeberverband in Frankfurt am Main in der 2. Verhandlungsrunde auf ein Ergebnis. Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten der Feinkeramischen Industrie West steigen in zwei Stufen um 2 Prozent und um 2,5 Prozent.   weiter

  • icon-article 08.05.2017

Forderung beschlossen

Am 4. Mai 2017 hat die Bundestarifkommission der feinkeramischen Industrie West für die Tarifrunde 2017 folgende Forderung einstimmig beschlossen: Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent. Dabei müssen die unteren Lohngruppen stärker berücksichtigt werden.  weiter

  • image description18.06.2015
  • Medieninformation XIX/33

Auftaktrunde ohne Ergebnis

Foto: 

Oliver Dietze

Die erste Tarifrunde für die rund 24.000 Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie in Würzburg blieb am späten Mittwochabend (17. Juni) ohne Ergebnis. Ein Angebot der Arbeitgeber hat die IG BCE als „unzureichend“ zurückgewiesen. Die Verhandlungen werden am 30. Juni in Frankfurt/Main fortgesetzt.  weiter

Nach oben