Schlagwort „Steuergerechtigkeit“

  • icon-article 03.01.2019

Beitragssätze und Steuer: Mehr Netto für (fast) alle

Sozialversicherungsbeiträge sinken für die meisten Arbeitnehmer, dazu steigen die Steuerfreibeträge und der Arbeitgeber kann steuerfrei Jobticket und E-Bike finanzieren. Und: Auch künftig bleiben Arbeitnehmer, Hausfrauen/-männer in (Neben-)Jobs, die auf maximal drei Monate befristet sind, sozialversicherungsfrei.  weiter

  • icon-article 03.01.2019

Jobticket steuerfrei

Ab 2019 sind betriebliche Jobtickets (wieder) steuerfrei. Und sie dürfen auch privat genutzt werden. Das gilt jedoch nur, wenn der Arbeitgeber solche Leistungen zusätzlich erbringt (und nicht über Entgeltumwandlung).  weiter

  • icon-article 03.01.2019

Sozialversicherungsbeiträge sinken leicht

2019 bringt für die meisten Arbeitnehmer eine Entlastung bei den Sozialversicherungsbeiträgen. Diese sinken im Schnitt um 0,55 Prozentpunkte. Bei einem Bruttolohn von 3.000 Euro macht das ein monatliches Plus von 16,50 Euro.  weiter

  • icon-article 03.01.2019

Höhere Steuerfreibeträge

Der steuerliche Grundfreibetrag steigt von 9.000 Euro auf 9.168 Euro. Auch der Kinderfreibetrag erhöht sich um 192 Euro. Zugleich werden die Tarifeckwerte des Einkommensteuertarifs angepasst. Der Steuertarif wird – wenn man sich ein Koordinatensystem vorstellt – "nach rechts"“ verschoben, und zwar um 1,84 %. Hierdurch soll die so genannte kalte Progression ausgeglichen werden.  weiter

  • icon-article 16.11.2018

Doppelverbeitragung von Betriebsrenten abschaffen - jetzt Petition unterschreiben!

Foto: 

Alexander Raths - Fotolia.com

Die Rentenlücke wächst. Umso wichtiger wird neben der gesetzlichen auch die betriebliche Altersvorsorge: Für eine Rente, die nicht nur auf Grundsicherung hinausläuft, sondern den Lebensstandard wahrt. Dieser Meinung sind auch nahezu alle im Bundestag vertretenen Parteien. Umso ärgerlicher, dass viele Betriebsrentner bei der Auszahlung sowohl Arbeitnehmer- als auch Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung leisten müssen.  weiter

  • icon-article 06.09.2017

"Nur zu sparen ist Raubbau an der Zukunft"

Digitalisierung, Steuergerechtigkeit und sozialer Wohnungsbau: Im Live-Chat mit Michael Vassiliadis, dem Vorsitzenden der IG BCE, kamen viele Themen zur Sprache. Eine Auswahl der Fragen und Antworten findet sich im folgenden Chat-Protokoll.  weiter

  • icon-article 22.06.2017

Die große Abzocke

Foto: 

Helge Krückeberg

Deutschlands Steuersystem ist zutiefst ungerecht. Es belastet die Leistungsträger wie Michael Bachmann aus der Mitte der Gesellschaft übermäßig stark. Schluss damit, meint die IG BCE. Was bei uns im Staat falsch läuft, was Mitglieder denken – und wie man die Lasten deutlich besser verteilen könnte.  weiter (2)

  • icon-article 12.01.2017

Für eine gerechte Steuerpolitik

Foto: 

fotolia/marco2811

Entlastungen für untere und mittlere Einkommen, höhere Steuern für Superreiche – das sind die steuerlichen Eckpunkte des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) im Vorfeld der Bundestagswahl.  weiter

  • icon-article 23.12.2016

Rechts lang? Lieber durch die  Mitte

2017 wird ein Jahr wichtiger Weichenstellungen. In Washington zieht Donald Trump ins Weiße Haus ein, in Deutschland entscheiden die Bürger im Herbst über eine neue Bundesregierung. In Zeiten großer Verunsicherung setzt die IG BCE auf eine Politik für Arbeitnehmer.  weiter

  • icon-article 28.09.2016

Der Biss in den sauren Apfel

500 bis 1000 Euro weniger Steuern für die Beschäftigten – pro Jahr. Unmöglich, sagt Finanzminister Wolfgang Schäuble. Er peilt Steuererleichterungen an, die allenfalls ein paar Euro mehr im Monat bringen. Für die "schwarze Null" im Staatshaushalt wäre eine andere Steuerpolitik eine Herausforderung. Diese Sichtweise Schäubles verstellt aber den Blick auf die historisch günstigen Möglichkeiten, jetzt eine echte, spürbare Steuerentlastung zu realisieren.  weiter

Nach oben