Schlagwort „Rente“

  • icon-article 10.09.2012

"Für gut bezahlte Arbeit sorgen"

Foto: 

IG BCE, Martin Schlüter

Die Politik diskutiert derzeit verschiedene neue Rentenversicherungskonzepte. Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, meldet sich zu Wort und fordert: "Das Übel muss an der Wurzel angepackt werden." Die Politik müsse endlich den Arbeitsmarkt in Ordnung bringen und für ein stabiles Rentenniveau sorgen. Lesen Sie das gesamte  Interview.  weiter

  • icon-article 29.08.2012

Rente - Regierung greift zu kurz

Foto: 

Shutterstock.com / Miriam Doerr

Von 19,6 auf 19,0 Prozent will die Bundesregierung den Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung senken. Das hat das Kabinett am 29. August beschlossen. In den nächsten Wochen wird der Bundestag darüber beraten. Gegen die Beitragssenkung hat sich bereits eine breite Ablehnungsfront von Ländern und Sozialverbänden gebildet. Auch die IG BCE und die anderen DGB-Gewerkschaften lehnen die Senkung ab. Aus ihrer Sicht steht die geringfügige Entlastung der Arbeitnehmer in keinem Verhältnis zur beschlossenen Absenkung des Rentenniveaus.  weiter

  • icon-article 19.04.2012

Ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Das Heraufsetzen des Renteneintrittalters und das Auslaufen der Altersteilzeit führt in immer mehr Betrieben dazu, dass der Anteil Älterer steigt. Die Sicherung ihrer Beschäftigungsfähigkeit ist ein wichtiges Ziel der Arbeit der Betriebsräte. Die IG BCE hat für die Beschäftigten der chemischen Industrie 2008 den umfangreichen „Demografietarifvertrag" abgeschlossen. Diese Broschüre bietet einen Einstieg für alle, die sich dieses wichtigen Themas annehmen wollen.  weiter

  • icon-article 21.03.2012

Rente: IG BCE fordert flexible Übergänge

Foto: 

Voronin67 / Shutterstock.com

Wer nicht bis 67 arbeiten kann, weil die Belastungen am Arbeitsplatz zu hoch sind, braucht sichere und flexible Möglichkeiten zum Übergang in den Ruhestand – ohne das Risiko, im Alter arm zu sein. Die IG BCE setzt sich deshalb für eine Teilrente ab dem 60. Lebensjahr ein. Auch im „Regierungsdialog Rente“: Die IG BCE begrüßt, dass sich die Bundesregierung dabei auch dem wichtigen Thema der Rentenübergänge widmet.  weiter

  • image description17.11.2010
  • Medieninformation XIV/42

Freese: Voraussetzungen stimmen nicht

Hannover/Berlin: Zu dem von der Bundesregierung am Mittwoch (17.11.) vorgelegten Bericht "Aufbruch in die altersgerechte Arbeitswelt" erklärt der stellvertretende IG-BCE-Vorsitzende Ulrich Freese:  weiter

  • image description31.10.2008
  • Medieninformation XII/52

3,8 Prozent mehr - Ergebnis in der Schlichtung erzielt

Hannover/Göttingen. Die Löhne und Gehälter der rund 30.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie werden um zwei Stufen um 3,8 Prozent erhöht. Darauf haben sich IG BCE und Arbeitgeber in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (30./31. Oktober 2008) in der Schlichtung geeinigt.  weiter

  • image description08.10.2008
  • Medieninformation XII/44

Umsetzung aus einem Guss

Chemie-Sozialpartner präsentieren gemeinsame Erläuterungen Mit der Vorstellung gemeinsamer Erläuterungen haben Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) die praktische Umsetzung des neuartigen Tarifvertrages „Lebensarbeitszeit und Demografie" gestartet. Durch die in der deutschen Tariflandschaft einzigartige Erarbeitung gemeinsamer Erläuterungen garantieren die Chemie-Sozialpartner eine Umsetzung aus einem Guss. Die Erläuterungen sind ein Leitfaden für die praktische Anwendung des Tarifvertrages im Betrieb.  weiter

  • image description08.10.2008
  • Medieninformation XII45

'Seriosität hat absoluten Vorrang'

Trotz der augenblicklichen Verwerfungen durch die internationale Finanzkrise halten die Chemie-Sozialpartner einen Ausbau der kapitalgedeckten Vorsorge unverändert für den richtigen Weg. Die gesetzliche Rentenversicherung allein reicht nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard im Alter zu sichern. Die absehbare Rentenlücke erfordert den zusätzlichen Aufbau eines tariflichen kapitalgedeckten Vorsorge-Standbeins.  weiter

  • image description16.04.2008
  • Medieninformation XII/15

Kräftige Entgelterhöhung in zwei Stufen

Beschäftigungsbrücke zwischen Jung und Alt ausgebaut Tarifvertrag „Lebensarbeitszeit und Demografie" schafft neue Möglichkeiten für flexiblen Übergang in den Ruhestand  weiter

  • image description28.06.2000
  • Medieninformation IV/33

Erhöhung um 2 Prozent - Keine betriebsbedingten Kündigungen

Das Tarifpaket 2000 für die rund 60.000 Beschäftigten im deutschen Steinkohlenbergbau ist geschnürt. IG BCE und der Unternehmensverband Steinkohle (UVSt) einigten sich am Mittwoch (28. Juni) in Essen auf eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 2 Prozent. Außerdem bleiben betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen, für die Auszubildenden wurde eine Übernahme-Garantie vereinbart.  weiter

Nach oben