Schlagwort „Tarifvertrag“

  • icon-article 05.12.2018

Einigung erreicht

Am 26.11.2018 fand die zweite Verhandlung für die Tarifrunde 2019 zwischen der Tarifkommission der IG BCE und der Arbeitgeberseite statt. Die Tarifparteien erzielten folgende Einigung:  weiter

  • icon-article 22.11.2018

Tarifgebundene Beschäftigte erhalten mehr Weihnachtsgeld

Alle Jahre wieder freuen sich Beschäftige auf ihr Weihnachtsgeld. Jedoch erhalten nicht alle Beschäftigten diese Sonderzahlung. 42 Prozent der Beschäftigten ohne Tarifvertrag bekommen Weihnachtsgeld, in den tarifgebundenen Betrieben sind es 77 Prozent.  weiter

  • icon-article 18.10.2018

Für mehr Gerechtigkeit - Zeitenwende in der Schuhindustrie

Erstmals werden kaufmännische und gewerbliche Berufe in einer Entgelttabelle zusammengefasst. Die Bezahlung richtet sich nach der jeweilig auszuführenden oder überwiegend auszuführenden Tätigkeit, die gestaffelt ist nach Berufserfahrung. Kern der Eingruppierung und Basis des Einkommens ist die Qualifikationsgrundlage. Das ist die größte Neuerung des neuen Entgeltrahmenvertrags für die Schuhindustrie. Darauf haben sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber nach langen Verhandlungen im September in Berlin geeinigt.  weiter

  • icon-article 11.10.2018

Tarifwende in der Schuhindustrie

Die jahrzehntelange Ungleichbehandlung von qualifizierter gewerblicher Tätigkeit und kaufmännischer Tätigkeit gehört der Vergangenheit an.  weiter

  • icon-article 11.06.2018

Urlaubsgeld dank Tarif

Foto: 

haveseen/Fotolia.com

Die Sommerferien stehen vor der Tür – gut, wenn Arbeitnehmer ihre Reisekasse mit Urlaubsgeld aufstocken können. Dabei sind Beschäftigte mit Tarifvertrag klar im Vorteil: Sie erhalten die Sonderzahlung fast doppelt so häufig wie Arbeitnehmer ohne Tarif.  weiter

  • image description09.03.2018
  • Medieninformation XXII/7

Tarifabschluss erzielt

Foto: 

Christian Burkert

Der Tarifkonflikt bei der Tarifgruppe Energie ist beigelegt. IG BCE und Arbeitgeber haben sich am 9. März in Berlin auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die rund 10.000 Beschäftigten erhalten rückwirkend zum 1. März drei Prozent mehr. Auszubildende bekommen ein Plus von 85 Euro monatlich. Zusätzlich wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 1100 Euro für Tarifbeschäftigte und 500 Euro für Auszubildende vereinbart  weiter

  • icon-article 05.01.2017

Reale Steigerungen von 1,9 Prozent

Foto: 

Andrzej Tokarski - Fotolia

Die Tariflöhne haben im Jahr 2016 real (nach Abzug der Inflation) spürbar zugelegt. Die Verbraucherpreise sind im vergangenen Jahr lediglich um 0,5 Prozent gestiegen, die Tarifvergütungen dagegen um nominal 2,4 Prozent. Daraus ergibt sich im gesamtwirtschaftlichen Durchschnitt ein reales Wachstum der Tariflöhne und -gehälter um 1,9 Prozent.  weiter

  • icon-article 24.10.2016

IG BCE kündigt Schuhtarif

Foto: 

pixabay

Zu hohe Arbeitszeiten, überholte Inhalte und keine Besserung in Sicht – der Manteltarifvertrag in der Schuhindustrie bringt den Beschäftigten in seiner heutigen Form wenig. Deshalb hat sich die IG BCE zur Kündigung entschlossen. Scheinbar ein ungewöhnlicher Schritt. Wenn man jedoch genau hinguckt, wird klar: Anders geht es nicht weiter. Tarifvorstand Peter Hausmann erklärt, warum das so ist und wie es nun passieren muss.  weiter

  • image description07.12.2015
  • Medieninformation XIX/52

Stabil auf hohem Niveau

Die Zahl der Ausbildungsplätze in der chemischen Industrie liegt stabil auf hohem Niveau. 2015 hat die Branche 9.209 neue Lehrstellen angeboten. Die Vorgabe des Tarifvertrags „Zukunft durch Ausbildung“ von 9.200 Plätzen ist damit eingehalten. „Das Abkommen entfaltet weiter volle Wirkung, wir schreiben hier eine Erfolgsgeschichte“, bewertet IG-BCE-Tarifpolitiker Peter Hausmann die Ergebnisse. „Allerdings ist nicht zu übersehen, dass die Messlatte in den Vorjahren höher übersprungen wurde.  weiter

  • icon-article 20.10.2015

Verhandlungen vertagt

Am 19. Oktober 2015 fand in Frankfurt die zweite Verhandlung mit dem Bundesarbeitgeberverband Chemie zur Überarbeitung und Modernisierung der tariflichen Regelungen für die Werkfeuerwehren statt. Die Gespräche waren laut IG-BCE-Verhandlungsführer Andreas Henninger von einer intensiven Diskussion der drei Kernforderungen der IG BCE geprägt.  weiter

Nach oben