Schlagwort „Energiewende“

  • icon-article 21.11.2018

Fakten und Stimmen zur Energiewende IV

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

14,9 Cent pro Kilowattstunde im Vergleich zu 11,4 Cent pro Kilowattstunde im EU-Durchschnitt: Die Industriestrompreise in Deutschland sind hoch. Das spüren auch die energieintensiven Betriebe in der Papierherstellung.  weiter

  • image description20.11.2018
  • Medieninformation XXII/40

Wandel im Verkehrssektor mit aktiver Industriepolitik und Qualifizierungsoffensive vorantreiben

Foto: 

chombosan - iStockphoto

Die IG BCE setzt sich für eine Verkehrswende ein, die Innovationskraft und Umweltfreundlichkeit der Mobilitätswirtschaft voranbringt, ohne die Leistungsfähigkeit und Bezahlbarkeit des Sektors in Gefahr zu bringen.  weiter

  • icon-article 16.11.2018

Zwischenbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ beinhaltet viele IG-BCE-Forderungen

Foto: 

Markus J. Feger

Mit Hochspannung schauen derzeit viele der direkt und indirekt betroffenen Beschäftigten in der Energiebranche – allen voran mehr als 20.000 Braunkohlekumpel -, aber auch Vertreter der energieintensiven Industrien auf die Arbeit der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“. Voraussichtlich noch im Dezember wird der Abschlussbericht der Bundesregierung übergeben. Er soll unter Nennung eines möglichen Datums ein konkretes Vorgehen zum Auslaufen der Kohleverstromung und zum Strukturwandel in den Revieren skizzieren.  weiter

  • icon-article 14.11.2018

Bundesweiter Aktionstag in den Braunkohlerevieren

Schwarze Pumpe und Garzweiler mögen so weit auseinanderliegen wie Hamburg und München. Und doch sind sie sich näher denn je: Mit einem bundesweiten Aktionstag in den Braunkohlerevieren haben die Beschäftigten gemeinsam ein Zeichen für eine Energiewende mit Vernunft gesetzt. Auf gut 20 parallel stattfindenden Betriebs- und Abteilungsversammlungen in der Lausitz, in Mitteldeutschland und im Rheinland informierten sich gut 20.000 Menschen über den Stand der Verhandlungen in der Kommission für „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“.  weiter

  • image description14.11.2018
  • Medieninformation XXII/39

Michael Vassiliadis informiert 20.000 Beschäftigte in der Braunkohle

Mit einem bundesweiten Aktionstag in den Braunkohlerevieren haben die Beschäftigten ein Zeichen für eine Energiewende mit Vernunft und sozialem Antlitz gesetzt. Auf gut 20 parallel stattfindenden Betriebs- und Abteilungsversammlungen  in der Lausitz, Mitteldeutschland und dem Rheinland informierten sich gut 20.000 Menschen über den Stand der Verhandlungen in der Kommission für "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung", die einen Pfad für das Auslaufen der Kohleverstromung beschreiben und Konzepte für einen nachhaltigen Strukturwandel der Reviere vorlegen soll.  weiter

  • icon-article 07.11.2018

CO²-Emissionen duch Kohle sinken

Foto: 

STEAG

Schon heute leistet die Kohle ihren Beitrag zum Klimaschutz: Seit dem Jahr 2000 sind die CO²-Emissionen der Kohlekraftwerke um 19 Prozent gesunken. Die von den anderen Energieträgern verursachten Emissionen sind dagegen um 17 Prozent gestiegen. Die Gründe für die Reduktion sind klar: Es wird viel weniger Kohle zur Stromerzeugung eingesetzt und auch die Kraftwerkskapazitäten sind gesunken. Das geht einher mit Arbeitsplatzverlusten bei den Stromerzeugern.  weiter

  • icon-article 24.10.2018

Laut aber konstruktiv für Respekt, Energiesicherheit und Zukunftsperspektiven

Rund 30.000 Menschen gehen am Mittwoch im rheinischen Revier auf die Straße, um für Ihre Jobs zu demonstrieren - und für tragfähige Konzepte für den Strukturwandel. Adressat ihrer Forderungen ist unter anderem die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“, die an diesem Tag in Bergheim tagt.  weiter

  • image description24.10.2018
  • Medieninformation XXII/35

Mehr als 30.000 Menschen demonstrieren im rheinischen Revier für eine Energiewende mit Vernunft

Foto: 

markus j. feger

„Wir sind laut für unsere Jobs!“: Unter diesem Motto sind am Mittwoch auf zwei Veranstaltungen im rheinischen Revier mehr als 30.000 Menschen auf die Straße gegangen. Den Start bildete ein Demonstrationszug durch Bergheim, wo am selben Tag die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ tagte. Anschließend machten Beschäftigte aus Energiewirtschaft und Industrie auf einer Kundgebung in Elsdorf lautstark eine Energiewende mit Vernunft und Perspektiven für gute Industriearbeitsplätze und Reviere einzufordern.  weiter

  • image description22.10.2018
  • Medieninformation XXII/34

IG BCE und Ver.di-Fachbereich Ver- und Entsorgung rufen Beschäftigte zu Kundgebung am Rande der Sitzung der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" am 24.10. in Bergheim auf

Mehr als 10.000 Beschäftigte aus Energiewirtschaft und Industrie werden an diesem Mittwoch am Rande der Sitzung der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ im rheinischen Revier für die Zukunft ihrer Arbeitsplätze und eine Energiewende mit Vernunft auf die Straße gehen.  weiter

  • icon-article 22.10.2018

Innovationsfähigkeit muss im Zentrum bleiben

Foto: 

phototek

In Berlin-Tempelhof begrüßte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE und des Innovationsforums Energiewende (If.E), die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum vierten lf.E-Innovationskongress Energiewende. Unternehmensvertreter, Wissenschaftler, Betriebsräte, Politiker und anderen Interessierten diskutierten aus verschiedenen Perspektiven über die aktuellen Herausforderungen in Sachen Innovation und Klimapolitik.  weiter

Nach oben