Schlagwort „Arbeitsmarktpolitik“

  • icon-article 01.02.2018

„Es ist einfach ein ungutes Gefühl"

Heiraten, eine Familie gründen oder ein Haus kaufen – wer befristet arbeitet, für den ist das nicht so leicht. Denn wer nicht weiß, ob er seinen Job verlieren wird oder bald umziehen muss, kann seine Zukunft nicht sicher planen. „Das geht auch schon viel früher los, zum Beispiel bei der Urlaubsplanung“, sagt Sophie Ebert. Sie arbeitet beim Energieversorger enviaM in Chemnitz, ist Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung und im IG-BCE-Bezirksjugendausschuss aktiv.  weiter

  • image description19.02.2016
  • Medieninformation XX/07

Erhebliche Fortschritte

Foto: 

Saklakova/Fotolia.de

Zur Debatte um die Arbeitsmarktreform erklären der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis und die BAVC-Präsidentin Margret Suckale: „IG BCE und BAVC unterstützen die von der Bundesarbeitsministerin auf den Weg gebrachte Arbeitsmarktreform. Der vorliegende Gesetzentwurf ist ausbalanciert und wirkungsfähig, es werden angemessene Grenzen zwischen notwendiger Flexibilität und Missbrauch von Zeitarbeit und Werkverträgen gezogen.  weiter

  • image description06.10.2015
  • Medieninformation XIX/47

4.0 ohne digitale Tagelöhner

Die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschafts- und Arbeitswelt verlangt nach Auffassung der IG BCE klare Rahmenregelungen. „4.0 und digitales Tagelöhnertum – das passt nicht. Wer die Menschen in das neue Industriezeitalter mitnehmen will, der muss für Sicherheit und Perspektiven sorgen. Flexibilität und anständige Arbeitszeiten gehören zusammen, sind zwei Seiten einer Medaille“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis auf einer Veranstaltung seiner Organisation am Dienstag (6. Oktober) in Hannover.  weiter

  • icon-article 24.06.2014

Mindestlohn gefährdet keine Arbeitsplätze

Foto: 

iStock-wanlorn

Arbeitsplatzverluste durch den Mindestlohn wird es laut einer von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) geförderten Studie nicht geben. Die Auswertung der Branchenmindestlöhne in Deutschland zeigt danach ebenfalls keine negativen Beschäftigungseffekte. Außerdem müsse für weiterhin gute Löhne das Tarifsystem gestärkt werden.  weiter

  • image description16.10.2013
  • Medieninformation XVII/45

Nachhaltigkeit - Investition - Fortschritt

Hannover (16. Oktober). Unter das Motto „Nachhaltigkeit  Investition - Fortschritt“ stellte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis seine Grundsatzrede vor dem 5. ordentlichen Kongress der IG BCE. Auszüge:  weiter

  • image description14.10.2013
  • Medieninformation XVII/42

Fördern und Fordern neu interpretieren

Auf dem Arbeitsmarkt weiter zu denken heißt, dem Trend zu höher qualifizierten Fachkräften Rechnung zu tragen: „Wir müssen die Schlagworte Fördern und Fordern neu interpretieren“, sagt Egbert Biermann, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands (gHV) der IG BCE. Nicht die schnellstmögliche Arbeitsvermittlung, sondern die Potentiale eines Menschen stünden im Vordergrund.  weiter

  • image description14.10.2013
  • Medieninformation XVII/39

Zukunft made in Germany

Die Neuordnung des Arbeitsmarkts bleibt auch nach der Bundestagswahl ganz oben auf der Tagesordnung. „Die IG BCE will mit gestalten an einer ‚Zukunft made in Germany’. Es muss Schluss sein mit Löhnen, die nicht zum Leben reichen und mit Steuergeldern auf das bloße Existenzminimum aufgestockt werden“, unterstrich der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis in seinen Ergänzungen zum Geschäftsbericht vor dem 5. Ordentlichen Kongress seiner Gewerkschaft.    weiter

  • image description07.09.2013
  • Medieninformation XVII/31

Investitionsstau auflösen

Mannheim. Die IG BCE fordert die schnelle Auflösung des aufgelaufenen Investitionsstaus in Deutschland. „Wir brauchen eine Modernisierungsoffensive, die auch die sozialen Sicherungssysteme und die Betriebsverfassung einschließt“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis auf einer Betriebsrätekonferenz seiner Organisation am Sonnabend (7. September) in Mannheim. Zugleich gehe es darum, „die Rahmenbedingungen der industriellen Produktion zu verbessern und so die Voraussetzungen für gute und sichere Arbeitsplätze zu schaffen.  weiter

  • icon-article 13.11.2012

Für anständige und faire Verhältnisse in der Arbeitswelt

Die Zunahme prekärer Beschäftigung hat der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis scharf kritisiert. „Ungeachtet aller Bekenntnisse zur sozialen Marktwirtschaft gibt es Verhältnisse in der Arbeitswelt, die hier nicht hergehören und die wir in Deutschland nicht haben wollen. Hier muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden“, forderte Vassiliadis vor dem Beirat seiner Organisation am Dienstag (13. November) in Hannover.   weiter

  • image description06.12.2011
  • Medieninformation XV/40

Erster "Weiterbildungsfonds Zeitarbeit"

Hannover/München. Erstmals kommen Zeitarbeitnehmer in Deutschland in den Genuss einer tariflich verankerten Weiterqualifizierung. Über die Einrichtung eines gemeinsamen „Weiterbildungsfonds Zeitarbeiter“ haben USG People Tochter Technicum und die IG BCE einen Haustarifvertrag abgeschlossen. Weitere Partner sind die TÜV Nord Bildung und der Bildungsdienstleister Provadis.  weiter

Nach oben