Schlagwort „Tarifpolitik“

  • image description12.11.2018
  • Medieninformation XXII/38

IG BCE vereinbart bundesweit erste betriebliche Pflegevorsorge

Foto: 

© 2018 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten.

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie schlägt ein neues Kapitel in der betrieblichen Vorsorgelandschaft auf. Mit dem Henkel-Konzern hat die IG BCE einen branchenbezogenen Haustarifvertrag geschlossen, auf dessen Basis das Unternehmen seinen Beschäftigten ab 2019 eine betriebliche Pflegezusatzversicherung anbietet. Dabei können die Mitarbeiter für den Pflegefall vorsorgen, ohne dass sie während ihrer Beschäftigungszeit bei Henkel einen eigenen finanziellen Beitrag leisten müssen.  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI-54

Tarifbindung ist Wettbewerbsvorteil

Foto: 

Frank Rogner

Die IG BCE fordert von Bund und Ländern Unterstützung für mehr und bessere Gestaltungsmöglichkeiten durch Tarifverträge. Gesetzliche Regelungen mit Flexibilisierungsoptionen für ausschließlich tarifgebundene Unternehmen sollen ein wesentlicher Beitrag für eine höhere Tarifbindung sein. Das hat der Gewerkschaftskongress der IG BCE am 12. Oktober beschlossen.  weiter

  • image description21.08.2017
  • Medieninformation XXI/33

Gesamtpaket mit weitreichender Sicherheit für die Beschäftigten

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Der Tarifkonflikt bei Uniper ist beigelegt. Die Gewerkschaften IG BCE und Ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf ein Gesamtpaket geeinigt. Holger Nieden, Verhandlungsführer der IG BCE bewertet das Ergebnis als „tragfähigen Kompromiss. Entscheidend ist, dass wir Sicherheit für die Beschäftigten erreicht haben und die ursprüngliche einschneidende Streichliste der Arbeitgeber zu tariflichen Leistungen weitestgehend verhindert ist. Positiv ist außerdem, dass wir einen Bonus für Gewerkschaftsmitglieder vereinbart haben."  weiter

  • icon-article 06.07.2016

Tarifbindung stärken

Foto: 

Sashkin/Fotolia

Bessere Entgelte, sichere Jobs, fairer Wettbewerb – die Vorteile von Tarifverträgen liegen auf der Hand. Dennoch lässt die Tarifbindung in Deutschland nach. In einem gemeinsamen Papier machen die Gewerkschaften IG BCE, IG Metall, und ver.di Vorschläge für eine Trendwende.  weiter

  • icon-article 01.09.2015

Leidenschaft und Augenmaß

Foto: 

Marcus Schwetasch / BASF SE

Politik bedeutet ein starkes, langsames Bohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augemaß zugleich. Diese Definition des großen Soziologen Max Weber gilt für die Tarikpolitik allemal, das weiß jeder Gewerkschafter.  weiter

  • icon-article 17.06.2015

Den Wandel gestalten

Foto: 

Franz Bischof

Deutschland wird älter, das Durchschnittsalter in den Betrieben steigt - die demografische Entwicklung stellt unsere Gesellschaft insgesamt vor enorme Herausforderungen. Die IG BCE gestaltet den Wandel.  weiter

  • icon-article 13.04.2015

Tarifverträge sichern gute Löhne

Foto: 

malerapaso - iStockphoto

Immer weniger Unternehmen in Deutschland sind tarifgebunden. Das macht sich bei den Löhnen bemerkbar. Nur dort, wo es starke Gewerkschaften gibt, stimmen auch die Entgelte.  weiter

  • icon-article 06.01.2015

Entlastung für Ältere

Foto: 

Auremar/Fotolia

Traditionell zur Weihnachtszeit zieht der Verband der Chemischen Industrie (VCI) Bilanz und stellt eine Prognose für das kommende Jahr. Die Zahlen aus Frankfurt lesen sich gut. Der Höhenflug hält an, zum fünften Mal in Folge meldet die Branche einen Umsatzrekord.  weiter

  • icon-article 11.11.2014

Gegen die Spaltung der Beschäftigten

„Wer für solidarische Grundwerte steht, bei denen die Starken den Schwachen helfen, der muss für die Tarifeinheit sein“, sagte Alexander Kirchner, Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) am Dienstag (11. November) vor dem Beirat der IG BCE in Magdeburg. „Ein Streik, der zur Polarisierung und Spaltung der Beschäftigten führt, ist kein guter Streik.“  weiter

  • icon-article 28.07.2014

Spielräume für Lohnerhöhung erkennbar genutzt

Vor einer Woche hatte sich die Deutsche Bundesbank für höhere Löhne bei anstehenden Tarifverhandlungen ausgesprochen. Nun stößt auch die Europäische Zentralbank in das gleiche Horn und fordert, Verteilungsspielräume auszuschöpfen. Die IG BCE tut das bereits seit Jahren: „Wir freuen uns immer über wohl gemeinte Ratschläge“, sagt Peter Hausmann,  IG-BCE-Tarifpolitiker. „Die Entgelte in der chemischen Industrie liegen heute rund 40 Prozent über dem Niveau im Jahr 2002. Wir haben die so genannten Spielräume für Entgelterhöhungen genutzt.“  weiter

Nach oben