Schlagwort „Tarifabschluss“

  • icon-article 27.04.2018

Gesamtergebnis erzielt

Die IG BCE-Tarifkommission, hat in Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite, eine stabile Erhöhung der Einkommen ausgehandelt. Insgesamt gibt es eine Tabellenerhöhung von 5,6 Prozent sowie 90 Euro mehr Ausbildungsvergütung.  weiter

  • icon-article 16.04.2018

Tarifpaket geschnürt

Für die Beschäftigten bei Wingas, Wieh und Astora ist bei den Verhandlungen am 13. April 2018 ein umfagreiches Tarifpaket geschnürt worden. Rückwirkend zum 1. Februar 2018 steigen die Vergütungen um 2,25 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden für das 1. und 2. Ausbildungsjahr überproportional um 50 Euro und für das 3. und 4. Ausbildungsjahr jeweils um 30 Euro angehoben. Weitere Punkte betreffen das Urlaubsgeld sowie die Vereinbarungen zu Ausbildung, Übernahme und Demografie.  weiter (1)

  • icon-article 13.04.2018

Tarifabschluss erzielt

Die Tarifverhandlungskommission der IG BCE hat am 13. April 2018 mit der Arbeitgeberseite einen Tarifabschluss erzielt.  weiter (3)

  • image description09.03.2018
  • Medieninformation XXII/7

Tarifabschluss erzielt

Foto: 

Christian Burkert

Der Tarifkonflikt bei der Tarifgruppe Energie ist beigelegt. IG BCE und Arbeitgeber haben sich am 9. März in Berlin auf einen Tarifabschluss geeinigt. Die rund 10.000 Beschäftigten erhalten rückwirkend zum 1. März drei Prozent mehr. Auszubildende bekommen ein Plus von 85 Euro monatlich. Zusätzlich wurde eine Einmalzahlung in Höhe von 1100 Euro für Tarifbeschäftigte und 500 Euro für Auszubildende vereinbart  weiter

  • icon-article 21.07.2016

Abschluss erzielt

Für die Beschäftigten bei der TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG ist am 12. Juli 2016 ein Tarifabschluss erzielt werden. Dem hat der Vorstand der TÜV NORD AG am 19. Juli 2016 zugestimmt. Die Beschäftigten erhalten für das Jahr 2016 eine Einmalzahlung in Höhe von 650 Euro. Voraussetzung ist eine Beschäftigung zum Stichtag 1. Juli 2016. Die Auszahlung erfolgt im August. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016.  weiter

  • icon-article 19.07.2016

Tarifabschluss erzielt

Die Beschäftigten der Wismut GmbH bekommen mehr Geld. Die Einkommen steigen in zwei Stufen: am 1. Oktober 2016 um 1, 4 Prozent und am 1. Juli 2017 um weitere 1,3 Prozent. Ab dem 1. Januar 2017 gilt die 39,5-Stunden-Woche. Diese Arbeitszeitverkürzung entspricht einer Tariferhöhung von 1,25 Prozent. Der Vertrag läuft bis zum 30. September 2017.  weiter

  • icon-article 12.07.2016

Tarifpaket geschnürt

Die zweiten Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der AFS am 7./8. Juli 2016 in Seeheim waren erfolgreich. Nach sehr langen Verhandlungen mit mehreren Unterbrechungen konnte folgendes Ergebnis erzielt werden.  weiter

  • icon-article 23.06.2016

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am 23. Juni in Lahnstein den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter (35)

  • image description23.06.2016
  • Medieninformation XX/24

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Lahnstein (23. Juni). Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

  • icon-video 23.06.2016
  • Von: Blitzfang Medien GmbH
  • Länge: 2:28 Minuten.

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am 23. Juni in Lahnstein den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

Nach oben