Schlagwort „Energiepolitik“

  • image description15.03.2011
  • Medieninformation XV/08

Ein zu kurzer Schritt in die richtige Richtung

Hannover (15. März) Als "bestenfalls ersten Schritt in die richtige Richtung" bewertet die IG BCE das Moratorium zur Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken. Dem müssten nun rasch weitere folgen, erklärte am Dienstag der Vorsitzende der Gewerkschaft, Michael Vassiliadis. Vor allem müsse die Bundesregierung unverzüglich zu Gesprächen einladen, um in Deutschland einen neuen Energiekonsens mit einem schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie zu ermöglichen.  weiter

  • image description14.03.2011
  • Medieninformation XV/07

Kernkraft keine Brücke in die Zukunft

Hannover (14. März) Erdbeben und Tsunami haben Japan nach den Worten des IG-BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis in eine "Tragödie gestürzt, die in ihrem Umfang noch kaum zu ermessen ist. Unser Mitgefühl und unsere Solidarität gilt den Opfern und ihren Angehörigen. Wir hoffen, dass Japan weiteres Leid durch die gefährliche Entwicklung in den dortigen Kernkraftwerken erspart bleibt."  weiter

  • image description08.12.2010
  • Medieninformation XIV/48

Das ist der Durchbruch für unsere Bergleute

EU-Kommission für Kohlebeihilfen bis 2018 Hannover. "Jetzt sind wir fast am Ziel." So bewertet der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis die Entscheidung der EU-Kommission, in Europa bis 2018 Beihilfen für den Steinkohlenbergbau zu ermöglichen. "Das ist der Durchbruch, auf den wir so lange hingearbeitet haben. Nun sind alle Voraussetzungen geschaffen, dass es auch in Zukunft keine Entlassungen in unserem Steinkohlenbergbau geben wird. Wir erwarten, dass am Freitag auch der Rat der Wirtschaftsminister dieser Lösung zustimmen wird.  weiter

  • image description28.10.2010
  • Medieninformation XIV/35

Kernenergie reicht ohne Kohle nicht aus

Anlässlich der heutigen Bundestagsdebatte über die Verlängerung der Laufzeiten von Kernkraftwerken und der damit verbundenen Proteste hat der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis davor gewarnt, einseitig auf Kernenergie zu setzen. "Das ist eine hoch riskante Politik. Die Kernenergie reicht als Brücke in das Zeitalter der regenerativen Energien nicht aus. Außerdem fehlt die nötige Akzeptanz. Es drohen heftige gesellschaftliche Auseinandersetzungen. Das wird die notwendigen Investitionsentscheidungen für unsere Energieversorgung weiter verzögern.  weiter

  • image description15.09.2010
  • Medieninformation XV/24

Oettinger-Vorschlag nicht hilfreich

Hannover/Kattowitz (15. September) Als "nicht hilfreich" bewertet die IG BCE die gestrigen Äußerungen von EU-Energiekommissar Günther Oettinger zur deutschen Steinkohle-Vereinbarung von 2007. "Wir erwarten Vertragstreue", erklärte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis, und das werde die Gewerkschaft auch nicht durch "einigermaßen überraschende Vorschläge des deutschen EU-Kommissars" infrage stellen lassen.  weiter

  • image description31.08.2010
  • Medieninformation XIV/22

Umweltfreundliche Kohle als Brücke

Umweltfreundlicher und effizienter Einsatz von Kohle soll die Brücke zu einer vollständigen Energieversorgung aus regenerativen Energien als "Fernziel" gegen Ende dieses Jahrhunderts bilden. Das hat der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis heute (31.8.) bei einer Betriebsrätekonferenz seiner Gewerkschaft in Hannover gefordert. Zugleich sprach er sich für Energieeinsparungen durch Effizienzsteigerung aus.  weiter

  • image description24.08.2010
  • Medieninformation XIV/21

Betriebsrätetagung ''Nachhaltige Energiepolitik''

"Nachhaltige Energiepolitik 2010 - 2050". Unter diesem Thema steht eine Betriebsrätetagung der IG BCE am kommenden Dienstag in Hannover. Vor dem für Herbst angekündigten Energiekonzept der Bundesregierung will die IG BCE dort ihre Anforderungen an eine nachhaltige Energiepolitik mit etwa 200 Betriebsräten aus ganz Deutschland erörtern.  weiter

  • image description19.08.2010
  • Medieninformation XIV/19

''Energiepolitischer Appell'' ohne Vassiliadis

Hannover (19. August) Anders als in einigen Medien derzeit berichtet, zählt der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, nicht zu den Unterzeichnern des so genannten "Energiepolitischen Appells".  weiter

  • image description29.07.2010
  • Medieninformation XIV/18

IG-BCE-Vorsitzender traf Ministerpräsidentin

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis sind heute (29. Juli) in der Düsseldorfer Staatskanzlei zu einem Gespräch über energie- und industriepolitische Fragen zusammengetroffen. Dabei haben sie eine intensive Zusammenarbeit zwischen Landesregierung und IG BCE vereinbart.  weiter

  • image description21.07.2010
  • Medieninformation XIV/16

Bundesregierung muss vertragstreu bleiben

Vassiliadis: Kohlekompromiss nicht in Frage stellen Der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis fordert die Bundesregierung auf, "alle Anstrengungen zu unternehmen, den unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgehandelten kohlepolitischen Vertrag umzusetzen, statt ihn in Frage zu stellen. Die Bundesregierung muss vertragstreu bleiben. Alles andere wäre ein weiterer schwerer Vertrauensverlust in die Verlässlichkeit der Politik."  weiter

Nach oben