Schlagwort „Energiepolitik“

  • icon-article 16.08.2018

Die Energiewende braucht einen Neustart

Foto: 

© Superingo - Fotolia.com

Die Energiewende ist komplett aus dem Ruder gelaufen. Die Kosten für Privathaushalte sind in den vergangenen zehn Jahren stark gestiegen: Lag der Preis für eine Kilowattstunde Strom für einen 4-Personen-Haushalt im Jahr 2007 noch bei rund 20 Cent, stieg der Preis bis 2017 auf rund 30 Cent – größter Kostentreiber: die steigende Abgabenlast.  weiter

  • icon-article 28.06.2018

Mit klarer Stimme

Foto: 

Frank Rogner

Der Name klingt vielversprechend: Um »Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung« soll sich eine von der Bundesregierung eingesetzte Kommission kümmern. Was der Titel nicht sagt: Es geht auch um das Ende der Kohleverstromung. Die IG BCE wird in der Frage »wenn nötig, Kante zeigen«.  weiter

  • image description06.06.2018
  • Medieninformation XXII-19

„Reviere brauchen Perspektiven für gute Industriearbeit“

Zum Start der von der Bundesregierung eingesetzten Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung erwartet die IG BCE eine engagierte Arbeit der Beteiligten an belastbaren industriellen Zukunftsperspektiven für die Beschäftigten und die Regionen sowie eine seriöse Erörterung offener Fragen der Energieerzeugung und der zukünftigen Energiepreise. Die Gewerkschaft fordert dies von der Politik seit Jahren.  weiter

  • icon-article 30.05.2018

„Das Energiethema geht uns alle an“

Die IG BCE will sich mit einer klaren Stimme für eine zwischen Klimaschutz, Industriearbeit und Strukturentwicklung ausbalancierte Energiepolitik in die Diskussion rund um die von der Bundesregierung geplante Kommission „Wachstum, Strukturwandel, Beschäftigung“ einbringen. „Wir werden, wenn nötig, Kante zeigen“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis bei einer Betriebsrätekonferenz in Bochum. Ein vorschnelles Abschalten konventioneller Energieträger würde den Strom „schlagartig um Dimensionen verteuern“, warnte Vassiliadis vor gut 200 Betriebsräten.  weiter (2)

  • icon-article 10.01.2018

Kampagne #wirsindhier gestartet

In diesem Jahr stellt die Politik womöglich die entscheidenden Weichen für die Zukunft der Industrie- und Energiepolitik. Es wird Zeit für einen Neustart. Die Beschäftigten wurden zuletzt immer häufiger mit politischen Ausstiegs-, Verbots- und Reglementierungsplänen konfrontiert. Besonders offensichtlich wird das in den aktuellen Diskussionen um die Energiepolitik. Die IG BCE will die Zukunft der Industriearbeit wieder in den Mittelpunkt der politischen Debatte rücken.  weiter

  • icon-article 20.12.2017

Unsere Zukunftsstrategie — Eine Offensive für Innovation und Investition

Foto: 

Xander Heinl/photothek.net

"Wir starten eine neue Intensität der Auseinandersetzung um gute Industriearbeit der Zukunft", sagte Michael Vassiliadis. Mehr als 1000 Betriebsräte aus den IG-BCE-Branchen hatten sich dazu im Dezember beraten.  weiter

  • icon-article 20.12.2017

Alles klar zur Wende?

Foto: 

Markus J. Feger

Unter den Industriebeschäftigten macht sich Unsicherheit breit. Immer häufiger werden sie mit politischen Ausstiegen, Verboten oder Reglementierungen konfrontiert. Besonders offensichtlich wird das in den aktuellen Debatten um die Zukunft der Energiepolitik. Tausende Mitglieder der IG BCE haben ihrem Ärger über Pläne Luft gemacht, Kohlekraftwerke möglichst schnell abzuschalten. Das gefährde nicht nur Jobs in der Energiebranche, sondern auch in der Industrie.  weiter

  • icon-article 07.12.2017

Für mehr Vernunft in der Energiepolitik

Vor dem Bundesparteitag der SPD demonstrierten etwa 300 Teilnehmer für mehr ökonomische Vernunft und soziale Gerechtigkeit in der Energie- und Industriepolitik. Mit dem möglichen Eintritt der SPD in Sondierungsgespräche mit der Union können Deutschlands Arbeitnehmer auf die Rückkehr dieser Vernunft hoffen.  weiter

  • icon-article 01.12.2017

Nicht gegen uns

Foto: 

Gero Breloer

Unter dem Motto "Energiewende nicht gegen, nur mit uns!" versammelten sich 240 Kolleginnen und Kollegen aus den ostdeutschen Braunkohlenrevieren zu einer Mahnwache vor dem Brandenburger Tor, stellvertretend für alle Betroffenen in den Revieren.  weiter

  • icon-article 30.11.2017

Mehr Innovationen statt Ausstiegsdebatten

Ein breites Bündnis von Industrie- und Energieunternehmen sowie der IG Bergbau, Chemie, Energie setzt sich für eine Neuausrichtung der Energiewende nach der Bundestagswahl ein.  weiter

Nach oben