Schlagwort „Tarifverhandlungen“

  • image description25.04.2018
  • Medieninformation XXII/15

Arbeitgeber befinden sich im Jammertal

Die Tarifverhandlungen für die rund 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie sind am Mittwoch ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten überraschend kein Angebot vor. „Die Arbeitgeber haben damit die Chance vertan, zügig in konkrete Verhandlungen zu kommen. Das ist enttäuschend“, sagte Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE. Die Verhandlungen werden am 23. Mai in Hannover fortgesetzt.  weiter

  • image description24.04.2018
  • Medieninformation XXII/13

Start der Tarifrunde Kautschuk

Für die rund 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie starten am morgigen Mittwoch (in Künzell/Fulda die Tarifverhandlungen.  weiter

  • icon-article 18.04.2018

Arbeitgeberangebot unzureichend

Die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten in der Hohlglasveredelungs- und -verarbeitungsindustrie am 17. April 2018 in Frankfurt ist ohne Ergebnis geblieben.  weiter

  • icon-article 11.05.2017

Chemie Ost mit modernem Manteltarifvertrag

Foto: 

RGtimeline - Fotolia.com

Arbeitszeitverkürzung um 90 Minuten erreicht - Potsdamer Modell bringt Beschäftigten Arbeitszeitvielfalt innerhalb fester Leitplanken.  weiter

  • icon-article 08.03.2017

Diskussion um Arbeitszeitmodell geht weiter

Foto: 

snapfoto105 - Fotolia.com

Die Tarifverhandlungen zum Manteltarifvertrag Chemie Ost sind am Dienstag (7.3.) in Potsdam auch in der dritten Runde ohne Ergebnis vertagt worden. Trotz intensiver Diskussionen konnte kein Konsens über die wesentlichen Punkte erzielt werden.  weiter

  • icon-article 14.07.2016

Ergebnis im Schlichtungsverfahren

In der Schlichtung für die Beschäftigten des Tarifbereichs O-I Glasspack konnte am 13. Juli 2016 in Düsseldorf die Tarifrunde 2016 mit einem Schlichterspruch beendet werden.  weiter

  • icon-article 08.07.2016

IG-BCE-Tarifkommission weist Kürzungspläne der Arbeitgeber zurück

Die IG-BCE-Tarifkommission der TG Energie hat in ihrer Sitzung am 7. Juli 2016 die Pläne der Arbeitgeber zur Kürzung von tariflichen Leistungen zurückgewiesen. Die IG BCE tritt für eine sichere Perspektive der Beschäftigten mit stabilen Arbeitsbedingungen ein.  weiter

  • icon-article 04.07.2016

Keine konkreten Ergebnisse

Foto: 

ZIHE - Fotolia.com

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des Energiekonzerns RWE sind am Montag (4. Juli) in Datteln ohne konkrete Ergebnisse geblieben. Die Arbeitgeber beharren auf einschneidenden Kürzungen tariflicher Leistungen um 25 Prozent. Dabei geht es um den Entfall des Weihnachtsgeldes, die Streichung von Urlaubstagen und vermögenswirksamen Leistungen, die Kürzung von Zulagen sowie um Änderungen der Arbeitszeit.  weiter

  • icon-article 23.06.2016

Vierte Verhandlung bringt Durchbruch

Die vierte Verhandlungstermin für die Beschäftigten der Nynas GmbH & Co. KG am 21. Juni 2016 in Hamburg hat den Durchbruch gebracht: Ab dem 01.05.2016 werden die Entgelte um 1,2 Prozent erhöht und ab dem 01.12.2016 um weitere 1,0 Prozent. Die Auszubildendenvergütungen steigen ab dem 01.12.2016 um 1,2 Prozent. Der neue Entgelttarifvertrag läuft bis zum 30.09.2017.  weiter

  • image description31.05.2016
  • Medieninformation XX/19

Entgelte steigen stufenweise um insgesamt 5 Prozent

Foto: 

Frank Rogner

IG BCE und Kautschukarbeitgeber haben sich am Dienstagnachmittag (31. Mai) in der zweiten Verhandlungsrunde in Frankfurt am Main auf ein Ergebnis geeinigt. Danach steigen die Entgelte für die rund 40.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie in drei Stufen um insgesamt fünf Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden ebenfalls stufenweise um insgesamt 50 Euro erhöht.  weiter

Nach oben