Schlagwort „Steinkohle“

  • icon-article 22.12.2018

Kumpel übergeben letztes Stück Kohle

Foto: 

Frank Rogner

Als Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitagnachmittag das letzte Stück in Deutschland geförderter Steinkohle in den Händen hält, können die Kumpel ihre Rührung kaum verbergen. Bei vielen fließen nach der letzten Fahrt und dem letzten Glückauf auf der Schachtanlage Franz Haniel in Bottrop die Tränen. Steinmeier betont: „Das ist mehr als ein Stück Kohle. Das ist Geschichte.“ Denn für das Ruhrgebiet bedeutet der Abschied von der Steinkohle eine historische Zäsur.  weiter

  • image description20.12.2018
  • Medieninformation XXII/42

„Dieses Land braucht mehr Kumpelkultur“

Foto: 

Frank Rogner

Mit einer letzten symbolischen Förderung in der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop verabschiedet sich Deutschland nach mehr als 200 Jahren vom industriellen Steinkohlenbergbau. Während der zentralen Abschiedsveranstaltung, zu der unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Michael Vassiliadis, Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), erwartet werden, fördern die Bergleute das letzte Stück Steinkohle aus der Schachtanlage zutage.  weiter

  • icon-article 12.12.2018

Tarifverhandlungen abgeschlossen

Die zweite Tarifverhandlung im letzten Jahr des aktiven Steinkohlenbergbaus ist erfolgreich abgeschlossen. Die Löhne und Gehälter der verbleibenden 3.150 Beschäftigten werden in zwei Stufen um insgesamt 5,2 Prozent angehoben. Die Tarifkommission hat das Verhandlungsergebnis einstimmig begrüßt.  weiter

  • icon-article 05.12.2018

Ibbenbüren nimmt Abschied von der Steinkohle

Nach einer letzten symbolischen Förderung hat sich der Steinkohlenbergbau im Tecklenburger Land aus Ibbenbüren verabschiedet. Die Bergleute brachten am Gedenktag der heiligen Barbara, der Bergbau-Schutzpatronin, das letzte Fördergefäß zutage.  weiter

  • icon-article 05.11.2018

Tausende nehmen Abschied von der Steinkohle

An fünf Orten in Nordrhein-Westfalen haben mehr als 10.000 Menschen an den Feierlichkeiten zur Verabschiedung des deutschen Steinkohlebergbaus teilgenommen. Es sind noch einige Wochen bis zum 21. Dezember. Der Tag, an dem in Bottrop die letzte deutsche Steinkohle gefördert wird. Trotzdem sind der Einladung der RAG bereits an diesem Wochenende Tausende Menschen gefolgt, um sich vom deutschen Steinkohlebergbau zu verabschieden.  weiter

  • icon-article 30.10.2018

"Einmal Bergmann - immer Bergmann."

Michael Vassiliadis und Ludwig Ladzinski im Gespräch über das Besondere am Steinkohlenbergbau, die Bedeutung der Kumpelkultur für Gesellschaft und Gewerkschaftsbewegung und über die Zukunft der Reviere.  weiter

  • icon-article 06.07.2018

Zum ersten und letzten Mal

Der Abschied rückt näher. Das ist deutlich zu spüren, an diesem Tag bei RAG Anthrazit in Ibbenbüren. Dort tagte der RAG-Aufsichtsrat, zum ersten und zugleich zum letzten Mal. Das Bergwerk im Tecklenburger Land ist eines der beiden letzten deutschen Steinkohlenbergwerke. Zum Ende des Jahres schließt das Bergwerk Ibbenbüren genauso wie Prosper-Haniel.  weiter

  • icon-article 06.06.2018

Kumpels für die Ewigkeit

Foto: 

Thomas Pflaum / VISUM

Auf Prosper-Haniel in Bottrop fand zum 70. Mal der Grubenwehrlauf statt. Für alle Beteiligten eine wehmütige Angelegenheit - denn es war der letzte Grubenwehrlauf auf einer Steinkohlenzeche in Deutschland.  weiter

  • icon-article 28.05.2018

Das Ruhrgebiet in Bewegung

Es war der erwartete, emotionale Höhepunkt des diesjährigen Vivawest-Marathons: der „Glückauf-Zukunft-Lauf“ mit über 1200 dem Bergbau verbundenen Teilnehmern. Als Zeichen der Solidarität sind auch der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis sowie mit Petra Reinbold-Knape und Francesco Grioli zwei weitere Mitglieder des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE an den Start gegangen.  weiter

  • icon-article 02.05.2018

Glückauf-Zukunft-Lauf

Die Grubenwehr, die Feuerwehr der Bergleute, bereitet sich auf den Sonderlauf des VIVAWEST-Marathons vor.  weiter

Nach oben