Schlagwort „Gericht“

  • icon-article 26.07.2018

Abgelehnten Bewerbern bleibt Zeit zur Diskriminierungsklage

Foto: 

SZ-Designs - Fotolia.com

Diese Unsitte ist leider verbreitet: Immer wieder reagieren Unternehmen, die eine Stelle ausgeschrieben haben, auf Bewerbungen gar nicht oder mit monatelanger Verspätung. Wer nach etlichen Monaten und oft erst nach telefonischer Nachfrage von der Absage erfährt, kann dann aber immer noch Schadensersatzansprüche anmelden, wenn ein Fall von Diskriminierung vorliegt. Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) am 29. Juni 2017 entschieden (Az.: 8 AZR 402/15).  weiter

  • icon-article 25.07.2018

Solidarität mit Nils Hansen gezeigt

Foto: 

Morten Strauch

Keine gütliche Einigung vor dem Arbeitsgericht: Nils Hansen ficht seine Entlassung durch den Brandschutzhersteller Rudolf Hensel weiter an. Er hatte im Juni mit der Initiierung einer Betriebsratswahl begonnen und kurz danach eine fristlose Kündigung erhalten. Beim Gütetermin am 23. Juli in Lübeck wurde eine Verhandlung vor dem Kammergericht für Oktober in Aussicht gestellt. 25 IG-BCE-Mitglieder aus dem Bezirk Hamburg-Harburg begleiteten den Kollegen zu diesem Termin.  weiter

  • icon-article 01.12.2017

"Das treibt mich um"

Foto: 

Frank Rogner

Dr. Holger Schrade ist Präsident des Landesarbeitsgerichts (LAG) in Hamm. Dass seit Jahren die Zahl der an den Arbeitsgerichten eingereichten Klagen sinkt, sorgt ihn. Dabei arbeite die Justiz nah an der Praxis und entscheide zügig.  weiter

  • icon-article 08.08.2017

Sperrzeit nach Altersteilzeit?

Foto: 

pkline/istockphoto

Die Spielregeln bei der gesetzlichen Rente haben sich in den letzten Jahren durch die abschlagfreie „Altersrente für besonders langjährig Versicherte“ – und insbesondere durch deren Nachbesserung Mitte 2014 – gründlich geändert. Denn dadurch können viele Versicherte derzeit deutlich vor dem 65. Geburtstag abschlagfrei in Rente gehen.  weiter

  • icon-article 11.11.2013

Rechtzeitige Heirat kann Hinterbliebenenrente sichern

Foto: 

Marco2811 - Fotolia.com

Verstirbt ein Bezieher einer gesetzlichen Rente, so hat sein Ehepartner Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente – und zwar auch dann, wenn die Ehe erst während der Zeit des Rentenbezugs geschlossen wurde. Bei einer Betriebsrente gilt dies allerdings nicht unbedingt. Das geht aus einem neuen Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) hervor.   weiter

  • image description21.01.2009
  • Medieninformation XIII/02

Bischoff: Rückkehr zur sozialen und ökonomischen Vernunft

Hannover. Zum Vorgehen der Schaeffler-Gruppe im Zuge der Übernahme der Continental erklärt Werner Bischoff, Mitglied des geschäftsführenden IG-BCE- Hauptvorstands und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Continental AG:  weiter

  • image description09.12.2008
  • Medieninformation XII/59

Schmoldt: Keine Tricksereien

Für die Wiedereinführung der vollen Pendlerpauschale Hannover/Karlsruhe. Die weitgehende Abschaffung der Pendlerpauschale verstößt gegen das Grundgesetz. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Dazu erklärt der IG BCE-Vorsitzende Hubertus Schmoldt:  weiter

Nach oben