Schlagwort „Digitalisierung“

  • icon-article 22.01.2018

So sehen Beschäftigte die Digitalisierung

Mehr Zeitdruck, aber Potenzial für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie und mehr Entscheidungsspielräume: Die Beschäftigten beurteilen die Auswirkungen der Digitalisierung auf ihre Arbeit sehr unterschiedlich. Das Potenzial werde bisher noch zu wenig im Interesse der Beschäftigten genutzt, sagt Rolf Schmucker, Leiter des Instituts DGB-Index Gute Arbeit.  weiter

  • image description12.10.2017
  • Medieninformation XXI/52

Antrag „Arbeit der Zukunft“

Foto: 

fotolia / vege

Der Gewerkschaftskongress der IG BCE hat ein umfangsreiches Forderungspaket zur Gestaltung der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter beschlossen. Die 400 Delegierten haben heute in Hannover einen entsprechenden Antrag des Hauptvorstands angenommen. „Für die IG BCE geht es darum, die mit der Digitalisierung entstehenden Chancen zu identifizieren, diese zu nutzen und die Risiken zu reduzieren“, heißt es in dem Antrag.  weiter

  • icon-article 20.09.2017

"Das Thema Verdichtung und Belastung schwelt seit langem"

Chancen und Risiken der fortschreitenden Digitalisierung, die zunehmende Arbeitsverdichtung und fragwürdige Befristungen: Im Live-Chat mit Ralf Sikorski, Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstands der IG BCE, kamen viele Themen zur Sprache. Eine Auswahl der Fragen und Antworten findet sich im folgenden Chat-Protokoll.  weiter

  • icon-article 28.08.2017

Mit Mut auf die Reise ins Neuland

Mitgestalten, nicht bloß geschehen lassen: Schon Anfang 2016 hat sich der Betriebsrat im Werk der Continental AG in Hannover-Stöcken dem Thema Arbeit 4.0 angenommen. Offensiv und mit einem genauen Plan. Jetzt tritt die erste Betriebsvereinbarung in Kraft. Weitere sollen folgen.  weiter

  • icon-article 06.07.2017

Die Arbeit der Zukunft gestalten

Foto: 

Franz Bischof

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis haben zwei Jahre lang zur „Arbeit der Zukunft“ geforscht. Jetzt haben sie ihren Abschlussbericht vorgelegt. Wir sprachen mit Edeltraud Glänzer, stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, über die Arbeit der Kommission, deren Mitglied sie ist.  weiter

  • icon-article 29.11.2016

Schöne neue Welt - oder?

Die Digitalisierung der Industrie schafft neue technische Möglichkeiten und weckt neue Ängste. Wie kaum eine technische Revolution zuvor birgt sie das Potenzial, die Arbeitswelt zu verändern. Aber sie birgt auch Chancen, wenn Firmen verstehen, mit wem und für wen sie da eigentlich produzieren. Zwei Praxisbeispiele.  weiter

  • icon-article 16.11.2016

Gute Arbeit 4.0 geht nur gemeinsam

Foto: 

portishead1/iStock

Die Arbeit der Zukunft ist flexibel, gut organisiert, vielfältig, selbst- und mitbestimmt – wenn man sie entsprechend gestaltet. Um das zu tun, arbeitet die IG BCE gemeinsam mit Arbeitgebern und Beschäftigten an Lösungen. Die Digitalisierung war daher großes Thema auf der Beiratssitzung der IG BCE im November - und steht außerdem im Fokus des DGB-Index Gute Arbeit 2016.  weiter

  • icon-article 24.10.2016

Hallo, Kollege Roboter!

Foto: 

pixabay

Digitalisierung steht für Innovation, für Technik, für Zukunft - aber mit ihr geht auch ein Wandel in der Beschäftigung einher. Denn die neuen Technologien läuten Veränderungen in der Arbeitswelt ein. Damit Arbeitnehmerrechte dabei gestärkt werden, müssen kreative Ideen her. Das war sowohl Thema der Betriebsräte-Jahrestagung der IG BCE in Hannover als auch einer gemeinsamen Tagung von IG BCE und Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) in Frankfurt.  weiter

  • icon-article 10.12.2015

IG BCE fordert Staatsminister für digitale Umwelt

Foto: 

id-work/iStockphoto

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft tiefgreifend. Um den Wandel politisch zu gestalten, ist ein Staatsminister für digitale Umwelt nötig.  weiter

  • icon-article 01.09.2015

Gemeinsam für gute digitale Arbeit

Die digitale Revolution ist dabei, unsere Arbeitswelt grundlegend und mit enormen Tempo zu verändern: Schon heute können wir in vielen Branchen und Betrieben erleben, wie sich Arbeitsinhalte, Produktionsabläufe und Arbeitszeitmodelle teilweise rasant wandeln. Industrie-Arbeitsplätze werden komplexer und damit anspruchsvoller; Qualifikation und Fachwissen immer wichtiger. In einer digitalen sozialen Marktwirtschaft muss es darum gehen, die Chancen der neuen Technologien zu nutzen – für höhere Produktivität, mehr Beschäftigung und bessere Arbeitsbedingungen.  weiter

Nach oben