Schlagwort „Kohle“

  • icon-article 07.11.2018

CO²-Emissionen duch Kohle sinken

Foto: 

STEAG

Schon heute leistet die Kohle ihren Beitrag zum Klimaschutz: Seit dem Jahr 2000 sind die CO²-Emissionen der Kohlekraftwerke um 19 Prozent gesunken. Die von den anderen Energieträgern verursachten Emissionen sind dagegen um 17 Prozent gestiegen. Die Gründe für die Reduktion sind klar: Es wird viel weniger Kohle zur Stromerzeugung eingesetzt und auch die Kraftwerkskapazitäten sind gesunken. Das geht einher mit Arbeitsplatzverlusten bei den Stromerzeugern.  weiter

  • image description05.10.2018
  • Medieninformation XXII/33

Hohes Risiko für gute Arbeitsplätze

„Unsicherheit und Sorge um die Arbeitsplätze und die persönliche Zukunft“ herrschen nach den Worten von Michael Vassiliadis in der RWE-Belegschaft seit dem heutigen Urteil zum Rodungsstopp. Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster, die Rodung des Hambacher Forstes vorläufig auszusetzen, werde „schnell und spürbar zulasten der Beschäftigten gehen“, befürchtet der IG BCE-Vorsitzende. Aus Sicht der IG BCE drohen infolge der OVG-Entscheidung neue jahrelange gerichtliche Auseinandersetzungen.  weiter

  • icon-article 28.06.2018

Mit klarer Stimme

Foto: 

Frank Rogner

Der Name klingt vielversprechend: Um »Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung« soll sich eine von der Bundesregierung eingesetzte Kommission kümmern. Was der Titel nicht sagt: Es geht auch um das Ende der Kohleverstromung. Die IG BCE wird in der Frage »wenn nötig, Kante zeigen«.  weiter

  • icon-article 27.10.2017

Kraftwerker macht Dampf

Foto: 

Christian Burkert

Reinhard Elfert (46) ist Kraftwerkmeister im neuen Kohlekraftwerk Datteln 4 von Uniper.  weiter

  • icon-article 10.02.2017

"Zuversicht für die Zukunft"

Foto: 

Lars Ruzic

Das schwere Grubenunglück vom 13. Mai 2014 im westtürkischen Soma mit 301 Toten hatte weltweit Trauer und Entsetzen ausgelöst – und eine große Welle der Hilfsbereitschaft. Die IG BCE startete noch am selben Tag eine Spendenaktion, an der sich viele Mitglieder, andere Gewerkschaften und Unternehmen beteiligten. 232.000 Euro kamen dabei zusammen.  weiter

  • icon-article 28.01.2016

Ohne Atom, ohne Kohle – ohne Strom?

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) will den deutschen Kohleausstieg beschleunigen. Doch das würde die Versorgungssicherheit in Deutschland gefährden. Und tausende Arbeitsplätze.  weiter

  • image description13.01.2016
  • Medieninformation XX/1

Ausstiegswettlauf führt in die Irre

Foto: 

Stefan Germer - Fotolia.com

Der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis, hat die Vorstellungen des Instituts „Agora Energiewende“ von einem beschleunigten Kohle-Ausstieg als „nicht überzeugend“ zurückgewiesen. Es sei „leider sehr vorhersehbar“, dass ein grüner Think Tank klimapolitische Ziele mit einem weiteren Ausstiegskonzept erreichen wolle. „Deutschland als Standort einer Hochleistungsindustrie braucht andere Prioritäten in der Energiepolitik“, erklärte Vassiliadis.  weiter

  • icon-article 01.09.2015

Aufstieg dank Kohle

Kein Zweifel: Dass die deutsche Wirtschaft nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges so schnell wieder auf die Beine kam, war vor allem der Steinkohle zu verdanken. "Sie war alternativlos einer der Eckpfeiler des wirtschaftlichen Aufschwungs der Bundesrepublik Deutschland" formuliert es heute der Regionalverband Ruhr. In den 50er-Jahren erlebte der heimische Energieträger, der bereits um das Jahr 1300 im Revier abgebaut wurde, dann seinen Höhepunkt: 1957 fördern mehr als 600 000 Bergleute 150 Millionen Tonnen des schwarzen Goldes.  weiter

  • icon-article 07.07.2015

Energiepolitik: Gute Weichenstellung

Foto: 

@nt, Fotolia.com

Der Koalitionsausschuss stellt die Weichen für die künftige Energiepolitik – und folgt dabei in vielem den Vorschlägen der IG BCE.  Der Einsatz der IG BCE und ihrer Mitglieder hat sich gelohnt. „Nach einer langen und strittigen Debatte ist es gelungen, tragfähige Lösungen zu finden, die gut sind für das Klima, die Arbeitsplätze und die industriellen Standorte“, sagt der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis.  weiter

  • icon-article 07.07.2015

Koalition beschließt Energie-Eckpunkte

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Die Klimaabgabe ist vom Tisch: Mit ihren Eckpunkten zur Energiewende will die Koalition Klima-Ziele mit wirtschaftlicher und sozialer Vernunft verbinden. Die Koalitionsspitzen haben sich auf das weitere Vorgehen in der Energiepolitik geeinigt. Die geplante Klimaabgabe für Braunkohlekraftwerke ist demnach vom Tisch – und damit auch die Gefahr, dass es in der Braunkohlewirtschaft zu einem folgenreichen Strukturbruch kommt.  weiter

Nach oben