Mein Arbeitsplatz

Experte für starke Ströme

Ralf Schloms (53) ist beim Netzbetreiber 50Hertz in Neuenhagen bei Berlin zuständig für die Schutz- und Leittechnik.

Merlin Nadj-Torma

»Jeden Tag haben wir es mit rund 20 Maßnahmen zu tun.«, sagt Ralf Schloms.
02.11.2018
  • Von: Wolfgang Lenders

Ich betreue gemeinsam mit neun weiteren Kollegen die Schutz- und Leittechnik in 13 Umspannwerken, die zum Regionalzentrum Mitte des Netzbetreibers 50Hertz gehören. Schutztechnik schaltet Teile der Anlagen im Fehlerfall ab, unter Leittechnik verstehen wir alle Einrichtungen, die wir brauchen, damit unser Transmission Control Centre (TCC) die Umspannwerke aus der Ferne überwachen und steuern kann. Dazu haben wir Nachrichtenverbindungen; in jedem Umspannwerk gibt es ein Betriebsgebäude mit Kommunikationstechnik, in jedem Schaltfeld des Umspannwerks stehen Schränke mit Technik, die den digitalen Steuerbefehl vom Computer in Gerätebewegungen in der Anlage umsetzt. So wird dann zum Beispiel eine Leitung abgetrennt, die gewartet werden soll. Auf dem Foto sieht man, wie ich die Technik in so einem Schrank kontrolliere. Jedes Anlagenteil in den Umspannwerken muss in regelmäßigen Abständen geprüft werden. Insgesamt hat unser Fachgebiet für dieses Jahr rund 3200 Maßnahmen an den 13 Umspannwerken umzusetzen. Jeden Tag haben wir es also mit rund 20 Maßnahmen zu tun. Das kann zum Beispiel eine Messung sein, die wir machen müssen, oder eine Ölprobe an einem der Großtransformatoren. Diese sind ölgefüllt, und wenn das Öl verschmutzt ist oder Feuchtigkeit gezogen hat, muss es aufbereitet werden. Dafür kommt dann eine Fremdfirma zu uns. Ich habe 1982 hier meine Lehre zum Elektromonteur mit Abitur angefangen. Danach war ich unter anderem Schaltwärter auf der Warte, Schichtleiter und Meister Sekundärtechnik. Nach der Wende habe ich neben der Arbeit meinen Elektrikermeister gemacht und bin dann Betriebsmeister für mehrere Umspannwerke geworden. Danach bin ich in den Bereich Schutz- und Nachrichtentechnik gewechselt und seitdem beispielsweise für die Hardware unseres technischen Überwachungsplatzes im Regionalzentrum zuständig. Inzwischen habe ich mich auf die Leittechnik spezialisiert.

Nach oben