Alle Achtung

Die weltbeste Gartenlaube

Verlassen wir uns vielleicht manchmal doch zu viel auf Empfehlungen, die uns über digitale Dienste und das Internet erreichen? Und ich meine noch nicht die Menschen, die ihr Auto in einem See parken, weil das Navi sagt, dass sie "hier rechts abbiegen" sollen. Nein, ich meine Empfehlungen wie etwa auf TripAdvisor, einem Portal, das Bewertungen zu allem möglichen sammelt. Das kann eine Sehenswürdigkeit oder ein Hotel sein – oder ein Restaurant.

Illustration: Stefan Hoch

Die weltbeste Gartenlaube
19.12.2017
    Kommentare: 0
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.
Schlagworte

Gute Bewertungen sind für Restaurants Geld wert. Je mehr Menschen eine Lokalität positiv bewerten, desto begehrter wird diese bei anderen Menschen, mit unterschiedlichen Absichten. Manche wollen einfach gut und außergewöhnlich essen. Andere dagegen wollen zu einem ausgesuchten Kreis gehören und damit angeben können.

Der Londoner Journalist Oobah Butler wollte sehen, wie weit man dieses Spiel treiben kann, und machte seine Gartenlaube zum extrem exklusiven Restaurant "The Shed at Dulwich" – aber nur auf TripAdvisor. Mit einem Prepaidhandy registrierte er sich bei TripAdvisor, legte das neue Restaurant an, gab nur die Straße, aber keine Hausnummer an und legte fest, dass Gäste nur mit Reservierung kommen konnten. Da es ja gar kein Restaurant gab, würde "The Shed" immer auf Monate ausgebucht sein.

Einige gefälschte Rezensionen, die Flair und Essen lobten, ließ er sich von Freunden und Verwandten schreiben. Fotos von Gerichten inszenierte er mit Rasierschaum, Lebensmittelfarben und nach und nach begann das Handy zu klingeln. Die Gespräche liefen immer gleich ab: Nein, tut mir leid, wir sind ausgebucht, kein Tisch frei. Was aber Menschen, die unbedingt cool sein wollen, nicht davon abhielt, trotzdem so zu tun, als hätten sie bei "The Shed" gegessen; sie lobten in höchsten Tönen und vergaben Bestnoten. Innerhalb von sieben Monaten kletterte "The Shed" von Platz 18 149 der besten Londoner Restaurants auf Platz 1.

Am letzten Abend von "The Shed" empfing Butler echte Gäste und servierte ihnen Fertiggerichte aus der Mikrowelle. Das Verrückte daran: Die Menschen waren begeistert und wollten gleich wieder Tische reservieren. Butler selbst sieht seine Aktion positiv: Wenn er seine Gartenlaube ins beste Restaurant Londons verwandeln kann, dann ist so gut wie alles möglich.

Sie sind nicht eingeloggt

Nach oben