IG BCE aktuell

Top-Infos und Hintergründe

Gesetzentwurf Leiharbeit geht in die richtige Richtung

Der Einsatz von Fremdbeschäftigten in der Industrie hat sich von 2002 bis 2014 von 350.000 auf rund 760.000 mehr als verdoppelt. Der Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen wächst rapide, es ist überfällig hier einen Riegel vorzuschieben. Die Bundesarbeitsministerin hat jetzt einen Gesetzentwurf vorgelegt – es geht in die richtige Richtung, gleichwohl bleibt noch viel zu tun.  weiter

Brüssel unterhöhlt Tarifautonomie

Die EU-Kommission hat vor wenigen Wochen ein bislang kaum beachtetes Papier mit dem Titel „Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden“ vorgelegt. In den Vorschlägen steckt Sprengstoff, es droht eine Einschränkung der Tarifautonomie. Ende November beginnt in Paris der Welt-Klimagipfel – erforderlich ist ein global verbindliches Abkommen, bloße Absichtserklärungen helfen nicht weiter.  weiter

Flüchtlinge Willkommen, lasst uns helfen!

Foto: 

Dirk Kirchberg

Die Flüchtlingskrise ist eine große Herausforderung für Deutschland und Europa. Die IG BCE steht nicht abseits, wir wissen: Menschenrechte sind nicht teilbar. Für uns ist Solidarität kein leeres Wort, sondern Richtschnur des Handelns. Außerdem in diesem Newsletter: Der Missbrauch von Werkverträgen nimmt zu, es muss gegengesteuert werden. Und: Die Auseinandersetzungen um das Freihandelsabkommen TTIP werden schärfer, wir berichten über den aktuellen Stand.  weiter

Betriebsräte schützen

Foto: 

Gina Guarnieri/istockphoto

Bedroht, eingeschüchtert, gekündigt: Wer sich als Betriebsrat engagiert, erlebt häufig Schikanen des Arbeitgebers. Um das zu verhindern, fordert die IG BCE schärfere Gesetze. Welche Möglichkeiten Arbeitnehmervertreter aus Deutschland haben, sich für die Rechte der Beschäftigten in der Chemieindustrie in China einzusetzen - darum ging es im Branchenforum Chemie 2015.  weiter

Koalition beschließt Energie-Eckpunkte

Foto: 

Bernd Wittelsbach/istockphoto

Die Klimaabgabe ist vom Tisch: Mit ihren Eckpunkten zur Energiewende will die Koalition Klima-Ziele mit wirtschaftlicher und sozialer Vernunft verbinden. Die Koalitionsspitzen haben sich auf das weitere Vorgehen in der Energiepolitik geeinigt. Die geplante Klimaabgabe für Braunkohlekraftwerke ist demnach vom Tisch – und damit auch die Gefahr, dass es in der Braunkohlewirtschaft zu einem folgenreichen Strukturbruch kommt.  weiter

Vor energiepolitischen Weichenstellungen

Der Schwerpunkt von „IG BCE aktuell“ liegt erneut auf der Energiepolitik. Unser Land steht vor wichtigen Entscheidungen. Von einer bezahlbaren und wettbewerbsfähigen Energieversorgung hängen ganze Wertschöpfungsketten und damit die Beschäftigungschancen ab. Ohne eine ökonomische und soziale Ausbalancierung kann die Energiewende nicht gelingen. Die Politik muss diese Zusammenhänge stärker berücksichtigen.  weiter

Klimaschutz: IG-BCE-Vorschläge liegen auf dem Tisch

Foto: 

Iakov Kalinin/Fotolia

In die Debatte um den so genannten Klimabeitrag kommt neuer Schwung, die Vorschläge der IG BCE liegen auf dem Tisch, erste Reaktionen sind durchaus positiv. Die CSU übt sich unterdessen in Blockadepolitik – neue Stromtrassen sind zwar für den Erfolg der Energiewende notwendig, durch Bayern sollen sie aber nicht führen.  weiter

Arbeitsplätze sichern und Klimaschutzziele erreichen

Die IG BCE wehrt sich gegen eine Energiepolitik, die einseitig zu Lasten von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern geht. Unser Protest hat Wirkung gezeigt. Das Thema Energie bildet auch in dieser Ausgabe einen Schwerpunkt. Angeheizt durch den letzten Streik der GDL wird immer deutlicher, warum wir die Tarifeinheit brauchen. Dazu haben wir wichtige Fragen und Antworten zusammengestellt.   weiter

Nach oben