Foto: 

iStock skynesher

IG BCE aktuell 5-2019

Die neue Arbeitswelt braucht mehr Gewerkschaft!

Der Druck auf viele Beschäftige wächst, Arbeitsdichte und –pensum nehmen zu, die Digitalisierung stellt viele vor immer neue berufliche Herausforderungen. Gerade in diesen Zeiten wird gewerkschaftliche Mitbestimmung immer wichtiger – und damit auch die Rolle der Vertrauensleute, die der IG BCE vor Ort, mitten im betrieblichen Alltag, Gesicht und Handlungsmacht geben. Deshalb will die IG BCE die Vertrauensleutearbeit zukünftig weiter stärken und ausbauen.

Mehr Vertrauen in die Vertrauensleute!

Foto: 

Helge Krückeberg

Mehr als 17.000 Vertrauensmänner und -frauen sind der Kitt unserer Gewerkschaft. Sie sind Bindeglieder zwischen Beschäftigten und Betriebsräten, zwischen Betrieben und der IG BCE, zwischen den Belegschaften und den Hauptamtlichen in der Organisation – und damit zentrale Akteure für die Zukunft der IG BCE. Höchste Zeit, die Vertrauensleute noch engagierter zu fördern und sie für die steigenden Anforderungen an gewerkschaftliche Arbeit fit zu machen, meint Francesco Grioli, Mitglied im Geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE, in seinem Leitartikel.  weiter

Grundrente jetzt! Online-Petition unterstützen

Foto: 

DGB

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD auf, sich noch im ersten Halbjahr 2019 auf die Einführung einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung zu einigen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hat der DGB eine Online-Petition gestartet, die noch bis Mitte Juni mit wenigen Klicks unterstützt werden kann.  weiter

Druck durch digitalen Wandel

Foto: 

IG BCE

Der Befund ist alarmierend: Etwa zwei Drittel der Beschäftigten in den Branchen der IG BCE spüren bereits heute negative Auswirkungen des digitalen Wandels.  weiter

Wünsche sollten respektiert werden

Foto: 

Picture Alliance / Michaela Begsteiger

Vor der Reiseplanung kommt der Urlaubsantrag. Doch der sorgt immer mal wieder für Scherereien: Wer bekommt den Zuschlag, wenn mehrere Kollegen zur selben Zeit verreisen wollen? Aus welchen Gründen darf der Chef Anträge ablehnen? Lässt sich Resturlaub auch über gesetzliche Fristen hinweg retten? Viele Fragen — hier die Antworten.  weiter

EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Foto: 

Picture Alliance / Ulrich Baumgarten

Ein Quantensprung zu mehr Ehrlichkeit: Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung verpflichtet Unternehmen Arbeitszeiten künftig vollständig und sauber zu erfassen – auch im Home-Office und bei Jobs, in denen die sogenannte Vertrauensarbeitszeit gilt. Das Urteil könnte das Problem von – oft unbezahlter - Mehrarbeit eindämmen und indirekt zur Entlastung der Beschäftigten beitragen.  weiter

Nach oben