IG BCE aktuell 2-2019 - Grafik des Monats

Sonderauswertung des DGB-Index liefert spannende Erkenntnisse zur Digitalsierung in den Branchen der IG BCE

Keine Frage: Kaum ein Arbeitsplatz wird von den Folgen der Digitalisierung unbeeinflusst bleiben. Dass das Arbeit und Leben umwälzende Megaphänomen schon heute zu Arbeits- und Informationsverdichtung, zu neuen Arbeitsweisen, zu einer radikal veränderten Interaktion zwischen Mensch und Technik, aber auch zwischen Menschen führen wird, steht außer Frage. Dennoch ist der Digitale Wandel längst noch nicht in erforderlicher Gründlichkeit "vermessen" worden.

IG BCE / Stiftung Arbeit und Umwelt

DGB-Index Digitalisierung Abb1
21.02.2019

Wie genau verändert Digitalisierung Arbeitsweisen und Berufsbilder? Welchen Qualifizierungsbedarf erfordert sie in welchen Branchen? Wo haben wir es "nur" mit einer Weiterentwicklung herkömmlicher Technisierung und Automatisierung zu tun – und wo wirkt Digitalisierung im eigentlichen Sinn? Last not least: Erfordert der Digitale Wandel neue Formen von Mitbestimmung und weiterreichende Möglichkeiten zur Mitgestaltung?

Fragen wie diese zeigen: Wir stehen erst am Anfang eines Erkenntnisprozesses – und doch schreitet die Digitalisierung rasant und unbeirrt voran. Höchste Zeit also, den digitalen Wandel in seiner Tiefe zu beleuchten, Risiken zu erkennen, Chancen zu ergreifen, mitzugestalten, mitzubestimmen. Damit gute Arbeit in Zukunft noch besser wird.

Die IG BCE hat eine Reihe Projekte zum Digitalen Wandel gestartet – mit dem Ziel einer Digitalen Agenda. Eine umfassende Vision, aber auch eine praxisgerechte Toolbox für die Herausforderungen der Digitalisierung. Zentraler Bestandteil des Prozesses ist der Monitor Digitalisierung, eine groß angelegte Online-Befragung, die sich an alle Beschäftigten der IG BCE-Branchen richtet: Wie erleben die Kolleginnen und Kollegen die Digitalisierung? Welche Auswirkungen hat der Wandel auf Gesundheit, Wohlbefinden und Arbeitszufriedenheit? Die Erkenntnisse, die die IG BCE aus dem Monitor Digitalsierung gewinnt, werden zentral sein für all unsere kommenden Konzepte, Forderungen und Maßnahmen zum Digitalen Wandel. Deshalb hoffen wir auf eine breite Beteiligung unter https://www.monitor-digitalisierung.de/

Schon im Vorfeld hat die Stiftung Arbeit und Umwelt in Kooperation mit der IG BCE den jüngsten DGB-Index Gute Arbeit für die Branchen der IG BCE ausgewertet – und liefert damit interessante Fakten rund um den Digitalen Wandel. Wesentliche Erkenntnisse: Die Beschäftigten der teils hochinnovativen IG-BCE-Branchen sind von den Auswirkungen der Digitalisierung überdurchschnittlich betroffen. Und: Frauen nehmen den Digitalen Wandel – entgegen dem DGB-Trend - deutlich stärker wahr.

IG BCE / Stiftung Arbeit und Umwelt

DGB-Index Digitalisierung Abb2

Einen ausführlichen Bericht zum Monitor Digitalisierung und zur Sonderauswertung des DGB-Index gute Arbeit erscheint in März-Ausgabe der "kompakt", online zu finden Anfang März unter https://www.igbce.de/mitglieder/kompakt

Nach oben