IG BCE aktuell 1-2019

Grafik des Monats: Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Herausforderungen

Nachhaltigkeit ist eines dieser oft gehörten Schlagworte. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Mit welchen Assoziationen wird er von den Kolleginnen und den Kollegen in der chemischen Industrie besetzt? Um dem Nachhaltigkeitsverständnis der Brache nachzugehen, ließen die IG BCE und Chemie-Arbeitgeberverband BAVC insgesamt 805 Beschäftigte befragen.

Stiftung Arbeit und Umwelt

Infografik: Gesellschaftliche Herausforderungen
24.01.2019

Das jetzt von der IG-BCE-Stiftung Arbeit und Umwelt veröffentlichte Ergebnis zeigt, dass die meisten Teilnehmer den Begriff vor allem unter „grünen“ Gesichtspunkten sehen: So verbinden 98 Prozent der Teilnehmer "umwelt- und ressourcenschonendes Handeln" mit Nachhaltigkeit, aber nur 45 Prozent "soziale Gerechtigkeit" und lediglich 28 Prozent "wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit". Entsprechend werden unter den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen vor allem solche als besonders dringlich erachtet, die auf die ökologischen Aspekte von Nachhaltigkeit einzahlen, wie die Grafik zeigt. Spitzenreiter unter den wichtigsten Herausforderungen ist die Bekämpfung des Klimawandels (66 Prozent der Befragten), ein in Hinblick auf eine nachhaltige berufliche Entwicklung wichtiges Thema wie „lebenslanges Lernen, um beruflich leistungsfähig zu bleiben“ wird mit 19% hingegen als weitaus weniger dringlich erachtet.

Die Befragung ist Teil der Initiative „Chemie hoch 3“, die das Nachhaltigkeitsverständnis der Chemischen Industrie weiterentwickeln und das Bewusstsein für die wirtschaftlichen und sozialen Aspekte von Nachhaltigkeit schärfen will. Einen ausführlichen Bericht zu Nachhaltigkeitsinitiative und Mitarbeiterbefragung lesen Sie in der Februar-Ausgabe der „kompakt“. Die Studie selbst wird Anfang Februar im Internet unter www.arbeit-umwelt.de/publikationen/ veröffentlicht.

Nach oben