Studie zum Weihnachtsgeld

Mitglieder bekommen häufiger Bonus


fotolia

10.11.2017
  • Von: Sascha Schrader
  • Kommentare: 0
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Pünktlich zur Adventszeit können sich viele Beschäftigte wieder über Weihnachtsgeld freuen. Für Gewerkschaftsmitglieder ist laut einer Studie die Wahrscheinlichkeit Weihnachtsgeld zu erhalten dabei besonders hoch: Zwei von drei Mitgliedern bekommen den Bonus. Bei Nichtmitgliedern ist es nur jeder Zweite. In Betrieben mit Tarifbindung bekommen sogar drei von vier Beschäftigten Weihnachtsgeld, in Betrieben ohne Tarifvertrag sind es nur 44 Prozent.

Die Studie, die im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung erstellt wurde, kommt noch zu weiteren erfreulichen Ergebnissen für IG-BCE-Mitglieder, denn in den meisten von der Gewerkschaft betreuten Branchen ist der prozentuale Anspruch im Verhältnis zum Monatseinkommen besonders hoch. In der Regel bekommen beispielsweise Beschäftigte in der chemischen Industrie oder der Papierindustrie 95 Prozent eines Monatseinkommens ausgezahlt. Das sind im Schnitt, je nach Branche, zwischen 2.500 und 3.500 Euro. Es zahlt sich also doppelt aus, Mitglied einer Gewerkschaft zu sein.

Hier geht es zur Studie:

Moderationszeiten für Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser, Ihre Meinung zu diesem Artikel interessiert uns sehr. Das Moderatoren-Team ist an den Arbeitstagen ab 8 Uhr morgens wieder in der Redaktion und freut sich auf Ihren Kommentar.

Nach oben