• 11.10.2017
  • Medieninformation XXI/47
6. Ordentlicher Kongress der IG BCE / Antragsberatung

Antrag „Gemeinschaft Macht Zukunft“

Neue Ordnung gegen Unsicherheit

Der Kongress der IG BCE hat die Rolle der Gewerkschaft für eine stabile soziale Gesellschaft bekräftigt. „Wir sorgen in unseren Betrieben und Branchen für geordnete Verhältnisse und Stabilität. Diese Ordnung ist für uns nicht die Ausnahme einer besonders erfolgreichen Branche, sondern Referenz und Vorbild“, heißt es in dem Antrag des Hauptvorstandes, den die 400 Delegierten heute in Hannover beschlossen haben.

Helge Krückeberg

Delegierte beim IG-BCE-Kongress 2017 in der Eilenriedehalle
11.10.2017
Schlagworte

Die Kernpunkte des Antrages im Überblick:

  • Gute Arbeit: Die IG BCE steht für eine Arbeitswelt, die geprägt ist von Respekt, fairer Bezahlung, Anerkennung von Leistung, Mitsprache und Mitgestaltung und der Vereinbarkeit von Leben und Arbeit. Tarifverträge schaffen dabei Ordnung, geben Sicherheit und Orientierung. Unsichere Beschäftigungsverhältnisse wollen wir zurückdrängen. Leiharbeit und Werkverträge dürfen nicht zur Tarifflucht missbraucht werden. Die sachgrundlose Befristung gehört abgeschafft.
  • Gerechtigkeit: Die IG BCE will eine Wirtschaft, die den Menschen verpflichtet ist und Teilhabe an Wachstum und Wohlstand ermöglicht. Mit Tarifverträgen sorgt die Gewerkschaft für einen gerechten und verdienten Anteil der Beschäftigten am Erfolg ihrer Unternehmen. Die IG BCE will eine Reform der Einkommensteuer, die Zukunftsvorsorge fördert, insbesondere für Familien mit Kindern. Ungerechte Privilegien für Bezieher hoher und höchster Einkommen müssen abgebaut werden.
  • Soziale Ordnung und soziale Sicherheit: Wer sein Leben lang gearbeitet hat, dem muss das Rentensystem nach dem Erwerbsleben ein sicheres und gutes Leben ermöglichen. Dazu gehörten neben einem stabilen Rentenniveau weitere Bausteine, wie die betriebliche Altersvorsorge. Für eine gerechte Finanzierung bei der gesetzlichen Krankenversicherung muss die Beitragsparität von Arbeitnehmern und Arbeitgebern wiederhergestellt werden.
  • Fortschritt für alle: Die IG BCE setzt auf Innovation und Investition. Es gilt mit Forschung und Technologie Arbeitsplätze in starken Unternehmen zu fördern. Für eine nachhaltige Entwicklung braucht die Energiewende eine neue Balance. Sie ist zu einer Innovationssackgasse und Umverteilungsmaschine zulasten der breiten Bevölkerung geworden und droht Vertrauen zu verspielen. Die Gewerkschaft tritt für fairen Handel statt Dumping-Wettbewerb zulasten der Beschäftigten ein. Die internationale gewerkschaftliche Kooperation willen sie intensivieren.
  • Frieden und Demokratie: Die IG BCE streitet an der Seite derer, die die Demokratie verteidigen und verbessern wollen. Sie unterstützt ein soziales und demokratisches Europa, denn in einer vernetzten Welt können die großen Probleme der Menschheit nur gemeinsam bewältigt werden. Die Prinzipien der Gewerkschaft dabei sind Solidarität, Ausgleich und Kooperation. Der neue Nationalismus ist ihr Gegner.
Nach oben