Kampagne

IG BCE – Die Zukunftsgewerkschaft

2017 ist für unsere IG BCE ein besonderes Jahr – wir werden dieses Jahr 20 Jahre alt. Das ist nicht nur ein Grund zurückzuschauen und auf unsere Erfolge zu verweisen. Dafür sollten wir uns zwar auch Zeit nehmen, aber unser Blick muss nach vorne gehen. Wir alle erleben derzeit gesellschaftliche und politische Veränderungsprozesse: Vieles, was unser Land über Jahrzehnte geprägt hat, scheint heute infrage gestellt. Diese Veränderungen führen zur Verunsicherung bei vielen Menschen.

© IG BCE / Blitzfang Medien GmbH
01.06.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Ihr spürt das möglicherweise auch direkt vor Ort in den Betrieben. Ihr sprecht miteinander und fragt euch, wie es wohl in Zukunft um eure Rente steht? Ihr fragt euch, welche Bildungschancen eure Kinder später haben werden? Geht es in unserem Land eigentlich gerecht zu? Was kann ich als Einzelner bewegen? Auf was oder wen vertraue ich?

In diesen unsicheren Zeiten braucht niemand zu zweifeln, wofür die IG BCE steht. Denn wer wir sind, was wir wollen, und was uns auszeichnet: All das haben wir zusammengetragen und werden dabei von unseren Mitgliedern unterstützt.

Für uns ist klar: Rechtspopulismus und Abgrenzung kann und darf nicht die Antwort auf diese Verunsicherung sein. Deswegen setzen wir im Rahmen unserer Kampagne „IG BCE – Die Zukunftsgewerkschaft“ in den nächsten Wochen und Monaten ein Zeichen, für welche Werte und Ziele wir stehen und tagtäglich streiten.

  • Oliver Zühlke, Gesamtbetriebsratsvorsitzender,  Bayer Leverkusen

    In unseren Betrieben und Branchen setzen wir uns ein für GUTE ARBEIT für alle Beschäftigten. Wir stehen für faire Bezahlung, für Anerkennung von Leistung, respektvolles Miteinander, das Recht auf Mitsprache und Mitgestaltung, für Gesundheitsschutz und die Vereinbarkeit von Leben und Arbeit.

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

Moderationszeiten für Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser, Ihre Meinung zu diesem Artikel interessiert uns sehr. Das Moderatoren-Team ist an den Arbeitstagen ab 8 Uhr morgens wieder in der Redaktion und freut sich auf Ihren Kommentar.

Nach oben