Gewerkschaftliches Engagement weltweit

International

Das Gigantische erfassen

Foto: 

Detlef W. Schmalow / BASF SE

Für die chemische Industrie ist China ein riesiger Markt — und ein riesiger Produktionsstandort. Für die Betriebsräte in Deutschland ist das Land eine Herausforderung. Es gilt, China zu verstehen und eine Zusammenarbeit mit den Kollegen dort aufzubauen. In Metropolen wie Shanghai herrscht Aufbruchsstimmung. Projekte werden innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Die Menschen zeigen den unbändigen Willen, etwas aufzubauen. Doch wer setzt sich für sie ein?  weiter

Silberstreif am Horizont

Gewerkschafter Igor Diaz Lopez zeigt vorsichtigen Optimismus: Der Friedensprozess in Kolumbien könnte mittlerweile nicht bloß ein Wahlkampfballon des 2014 wiedergewählten Präsidenten Juan Manuel Santos sein, sondern eine realistische Perspektive für das südamerikanische Land.  weiter

Für gerechte Arbeitsbedingungen

Mit Leiharbeit entziehen sich zum Beispiel Firmen in Kolumbien ihrer Verantwortung und untergraben die Gewerkschaftsarbeit. Leiharbeitnehmer haben kaum Chance Mitglied einer Gewerkschaft zu werden, bekommen weniger Lohn und schlechtere Ausrüstung. In Lesotho wiederum müssen Frauen dafür kämpfen, dass sie am Arbeitsplatz nicht sexuell belästigt werden. Prekäre Arbeitsverhältnisse sind in vielen Ländern keine Seltenheit. Deshalb ruft der Internationale Gewerkschaftsbund jedes Jahr am 7. Oktober zum Welttag für menschenwürdige Arbeit auf.  weiter

  • image description24.09.2014
  • Medieninformation XVIII/41

Weiterbildungszentrum für Bergbausicherheit

Das Grubenunglück und der Tod von 301 Bergleuten im türkischen Soma am 13. Mai dieses Jahres lösten weltweit Trauer und Entsetzen aus. Um den Menschen zu helfen, richtete die IG BCE in Zusammenarbeit mit der DGB-Initiative „Gewerkschaften helfen e.V.“ ein Solidaritätskonto ein. Bisher sind mehr als 200.000 Euro zusammen gekommen. Mit den Spenden wird ein Weiterbildungszentrum für Arbeits- und Bergbausicherheit in Soma gegründet.  weiter

  • image description12.09.2014
  • Medieninformation XVIII/36

Für Menschenrechte und nachhaltigen Bergbau

Foto: 

Reuters / Albeiro Lopera (Feature)

„Wir fordern die Achtung der Menschen- und Gewerkschaftsrechte, anständige Arbeitsbedingungen und einen verantwortlichen und nachhaltigen Bergbau in Kolumbien“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE und Präsident der Föderation der Europäischen Industriegewerkschaften industriALL Europe, auf einer in Bogota stattfindenden Konferenz zum Kohlebergbau in dem südamerikanischen Land. Schwierige Rahmenbedingungen dürfen keine Ausrede sein, notwendige Verbesserungen durchzusetzen.  weiter

Der Preis der billigen Kleidung

Die Bilder von den Trümmern und die verzweifelten Bergungsversuche gingen 2013 um die Welt. Genau vor einem Jahr stürzte in Bangladesch eine Textilfabrik ein, mehr als 1000 Menschen wurden getötet. Auf Drängen der internationalen Gewerkschaften hat sich seitdem einiges geändert. Doch viele Modefirmen drücken sich noch immer vor der Verantwortung.  weiter

Konstruktiv und realistisch

Foto: 

PRO-GE

Das Ergebnis der Europawahlen bietet keinen Anlass für einen grundsätzlichen Strategiewechsel der europäischen Industriegewerkschaften. „Wir haben immer darauf hingewiesen, dass die Politik einer einseitigen Haushaltskonsolidierung die wirtschaftlichen Probleme eher verschärft denn löst", sagte Michael Vassiliadis auf einer tarif- und sozialpolitischen Konferenz der europäischen Gewerkschaftsförderation industriAll in Wien. "Die konservativen und neoliberalen Parteien müssen endlich erkennen, dass sie dabei sind, die Idee eines geeinten und sozialen Europas zu schädigen.“  weiter

IndustriAll Europe fordert unverzügliches Ende der Gewalt

IndustriAll Europe zeigt sich sehr besorgt über die anhaltende Gewalt gegenüber friedlichen Demonstranten in der Türkei. Dies kam in der Sitzung des Exekutivausschusses am 12. Juni 2013 zum Ausdruck. Der Dachverband der europäischen Industrigewerkschaften, in dem auch die IG BCE Mitglied ist, lehnt die Eskalation der Gewalt durch den brachialen und unnötigen Einsatz der Polizei auf dem Taksim-Platz in Istanbul und in einer Reihe von Protestlagern im ganzen Land entschieden ab.  weiter

Global vernetzt

Foto: 

thorbjorn66/Istockphoto

Für grundlegende Menschen- und Gewerkschaftsrechte engagiert sich die IG BCE weltweit. Das tut sie nicht allein: Als Mitglied globaler Gewerkschaftsföderationen ist sie Teil einer internationalen Bewegung.  weiter

  • image description16.05.2012
  • Medieninformation XVI/14

Michael Vassiliadis erster IndustriALL-Präsident

Foto: 

Dirk Kirchberg

Der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, Michael Vassiliadis, ist am Mittwoch (16.05) in Brüssel zum ersten Präsidenten des neugegründeten Dachverbands europäischer Industriegewerkschaften „IndustriALL“ gewählt worden. Der neue Gewerkschaftsbund ist ein Zusammenschluss des Europäischen Metallgewerkschaftsbundes, der Europäischen Föderation der Bergbau, Chemie- und Energiegewerkschaften sowie des Europäischen Gewerkschaftsverbands Textil, Bekleidung, Leder  und vertritt 7 Millionen Beschäftigte aus 230 europäischen Gewerkschaften.  weiter

Nach oben