URL dieser Seite: https://igbce.de/-/Rtq

03.05.2018

Glas Ost

Tarifverhandlung vertagt

Die von der IG-BCE-Tarifkommission aufgestellte Forderung wurde in der ersten Verhandlungsrunde am 2. Mai von der Arbeitgeberseite abgelehnt. Die Arbeitgeber machten das Angebot, die Entgelte in zwei Stufen um insgesamt 3,8 Prozent zu erhöhen.

Das Angebot in der Übersicht:

  • 2,0 % Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen vom 1. Mai 2018 bis 30. April 2019
  • 1,8 % Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen vom 1. Mai 2019 bis 30. April 2020
  • 24 Monate Laufzeit

Dieses Angebot honoriert nicht die gute, ertragreiche Arbeitsleistung der Kolleginnen und Kollegen, die jeden Tag und teilweise in der Nacht für den Unternehmenserfolg arbeiten. Daher lehnte die Tarifkommission dieses Angebot ab.

Die Tarifverhandlungen wurden auf den 15. Mai vertagt.