Gut zu wissen

Tipps rund um Beruf und Arbeitsplatz

Im Sommer etwas dazu verdienen

Die meisten Schüler können es kaum erwarten: Die Sommerferien stehen kurz bevor. Viele Jungendliche nutzen die schulfreie Zeit, um etwas Geld zu verdienen. Doch auf dem Weg zum Ferienjob ist so manche Klippe zu umschiffen – besonders, wenn man noch nicht volljährig ist. Wir geben Tipps, was Ferienjobber beachten sollten.   weiter

Trotz Hochwasser zur Arbeit

Überflutete Straßen, Radwege unter Wasser oder verspätete Züge: Das Hochwasser in Deutschland richtet dramatische Schäden an. Und die Wassermassen erschweren Tausenden Beschäftigten auch den Weg zur Arbeit. Doch von der Pflicht, pünktlich ins Büro oder in den Betrieb zu kommen, entbindet Arbeitnehmer das extreme Wetter nicht.  weiter

Gut beraten

Foto: 

iStock, amriphoto

Zwei Drittel aller Studenten müssen neben dem Studium arbeiten. Doch nur wenige angehende Akademiker sind Mitglied in der Gewerkschaft. Warum es sich auch im Studium lohnt, die IG BCE an seiner Seite zu haben, haben wir in acht Punkten zusammengestellt.  weiter

Wenn die Hände Bände sprechen

Feste zudrücken oder eher schlaff hängen lassen? Körpersprache ist das A und O - auch in der Arbeitswelt. Wir erklären, wie Sie mit Ihren Händen im Job souverän umgehen.  weiter

Er hat sich stets bemüht

Wahr und wohlwollend sollen Arbeitszeugnisse eigentlich sein. Doch das stimmt wohl nur in den seltensten Fällen. Deshalb: Unbedingt unsere Tipps beachten, damit nach dem Wechsel des Arbeitsplatzes nicht die Zukunftschancen sinken.  weiter

Rückkehr in Vollzeit

Mütter und Väter sollen einen "Rechtsanspruch auf Rückkehr in Vollzeit"bekommen. Das verlangt Bundesfamilienministerin Schröder für Elternteile, die in Teilzeit gegangen sind oder im Job pausiert haben, um ihr Kind zu betreuen. Diesen Rechtsanspruch gibt es längst. Wer ihn nutzen will, muss allerdings ein paar Dinge beachten.  weiter

Mit Teilzeit in der Elternzeit

Beschäftigte können während der Elternzeit ganz aus dem Job aussteigen – und hinterher wieder einsteigen. Das kann problematisch sein, da sich im Berufsleben heute vieles rasch verändert. Besser ist es deshalb, wenn Mütter und Väter auch in der Elternzeit den Kontakt zum Betrieb nicht verlieren. Möglich ist das durch eine Urlaubs- oder Krankheitsvertretung oder mit Teilzeit.   weiter

Putzen mit reinem Gewissen

Manch einer spart sich die Anmeldung seiner Haushaltshilfe. Ein großes Risiko. Denn kommt es zu einem Arbeitsunfall, springt die gesetzliche Unfallversicherung zwar auch für Schwarzarbeiter ein; dafür aber drohen dem Arbeitgeber saftige Beitragsnachzahlungen.  weiter

Nach dem Büro noch in der Bar jobben?

Tagsüber als Industriekaufmann im Büro arbeiten und abends in einer Bar kellnern - Berufsmodelle wie diese sind längst keine Seltenheit mehr. Denn immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland haben einen Zweitjob. Doch die Nebentätigkeit kann zu arbeitsrechtlichen Problemen führen. Wir erklären, wann der Chef sein Veto einlegen kann.  weiter

Den Stift hinlegen

Wer kennt das nicht? Mal eben vor dem Computer ein Brötchen essen, nebenher ein Problem mit einem Kollegen klären, dann noch schnell einen Kaffee holen und möglichst zügig weiterarbeiten. Durchatmen, Pause machen – das muss warten oder fällt einfach ganz weg. Dabei sind Pausen wichtig und notwendig – und gesetzlich vorgeschrieben.  weiter

Nach oben