Altersvorsorge und Alterssicherung

Verbesserungen bei der Betriebs-, Erwerbsminderungs- und Mütterrente

Weiter in Richtung Rente mit 67

Foto: 

jgroup

2019 gibt es planmäßig weitere Schritte hin zur „Rente mit 67“. Wer 2019 wann in Rente gehen kann – und was ein vorzeitiger Renteneintritt kostet.  weiter

Erwerbsminderungsrente: Erneute Verbesserung

Foto: 

fatihhoca/istockphoto

Erwerbsminderungsrentner werden künftig deutlich besser gestellt. Für ältere mit gesundheitlichen Handicaps fällt die Rente wegen Erwerbsminderung – soweit Anspruch hierauf besteht – erheblich höher aus als die vorzeitigen Altersruhegelder. Die Regelungen gelten nur für Neurentner.  weiter

Mehr Mütterrente für Millionen

Foto: 

Knipserin/Fotolia

Die so genannte Mütterrente wird für Zeiten der Erziehung von vor 1992 geborenen Kindern nochmals aufgebessert. Dem erziehenden Elternteil werden nun 2,5 Entgeltpunkte (EP) pro Kind zugestanden.  weiter

Rentenangleichung Ost-West geht weiter

Spätestens ab Juli 2024 soll die Rente in ganz Deutschland einheitlich berechnet werden. Eine weitere Stufe der Anpassung der Ost-Renten auf West-Niveau wird am 1.7.2019 in Kraft treten.  weiter

Höhere Vorsorgezahlungen absetzbar

Mit dem Abschluss eines Basis-Rentenvertrags (der so genannten Rürup-Rente) können sich insbesondere Selbstständige eine private Altersvorsorge aufbauen und damit Steuern sparen. Ähnlich funktioniert das mit freiwilligen Beiträgen in die gesetzliche Rentenkasse oder mit Beiträgen zum Ausgleich von Rentenabschlägen, die ältere Arbeitnehmer in die Rentenkasse einzahlen können.. 2019 gelten dabei günstigere Regeln.  weiter

Betriebsrente: Bei Entgeltumwandlung wird Arbeitgeber-Beteiligung zur Pflicht

Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche Altersvorsorge. Doch viele nutzen diesen nicht. Damit sich dies ändert, hat der Gesetzgeber bereits 2017 einen „Fahrplan“ beschlossen. Wenn 2019 ein Vertrag über eine Entgeltumwandlung abgeschlossen wird, muss der Arbeitgeber dazu mindestens einen Zuschuss von 15 Prozent beisteuern. Zudem scheint eine generelle Senkung der Krankenversicherungsbeiträge auf Betriebsrenten immer wahrscheinlicher.  weiter

Nach oben