Neue Vorsorgeuntersuchung

Bauchaorten-Aneurysma-Check für Männer ab 65

Albert Einstein, Thomas Mann, Charles de Gaulle –sie alle sollen an einem Riss ihres Bauchaorta-Aneurysmas gestorben sein. Eine neue Vorsorgeuntersuchung für Männer ab 65 soll diese tödliche Gefahr eindämmen.

mediaphotos/istockphoto

Arzt
22.12.2016
  • Von: Rolf Winkel und Hans Nakielski
  • Kommentare: 0
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Ein Aneurysma ist eine krankhafte Aussackung einer Arterie. Insbesondere bei älteren Männern kommt dies häufiger vor. Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie schätzt, dass in Deutschland etwa 200.000 Menschen an einer riskanten Ausbuchtung der Bauchschlagader leiden. Reißt sie, kommt für vier von fünf Patienten jede Hilfe zu spät.

Deshalb übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen künftig für Männer ab 65 Jahren die Kosten einer Ultraschall-Untersuchung der Bauchaorta. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am 20. Oktober 2016 beschlossen.  Der G-BA ist das höchste Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung im Gesundheitswesen Deutschlands. Die Regelung tritt nach der Prüfung durch das Bundesgesundheitsministerium in Kraft (was allerdings in der Regel nur eine Formsache ist).

Die Ultraschalluntersuchung der Bauchaorta ist nebenwirkungs- und schmerzfrei. Durchführen können sie unter anderem Hausärzte und Allgemeinmediziner, die ein Ultraschallgerät besitzen.

Moderationszeiten für Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser, Ihre Meinung zu diesem Artikel interessiert uns sehr. Das Moderatoren-Team ist an den Arbeitstagen ab 8 Uhr morgens wieder in der Redaktion und freut sich auf Ihren Kommentar.

Nach oben