IG-BCE-Branchen

Keramik-Industrie

Zementbranche setzt auf Sozialpartnerschaft

Die Zukunft ruht für die Zementindustrie unter anderem auf Fundamenten wie dem Flächentarifvertrag und der Sozialpartnerschaft. Die Reihe „Höxberg-Gespräche“ des Arbeitgeberverbandes Zement und Baustoffe e.V. (azb) in Beckum warf jüngst einen Blick auf die Lage. Zu Gast war jüngst IG-BCE-Vorsitzender Michael Vassiliadis.  weiter

Heterogene Branche

Foto: 

KPM, Berlin

Mit rund 42.200 Mitarbeitern und einem Gesamtumsatz von 8,3 Milliarden Euro (Stand jeweils 2016) ist die Keramische Industrie ein bedeutender Teil innerhalb der deutschen Industriezweige. Die Bandbreite reicht von Kalkwerken über die Zementindustrie bis hin zur Porzellanherstellung.  weiter

Rohstoffversorgung und Ressourcenproduktivität in der Zementindustrie

Foto: 

Helge Krückeberg

Die Sozialpartner der Zementindustrie haben dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit am 12. November 2015 im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin eine Studie zur Rohstoffversorgung und Ressourcenproduktivität entlang der Wertschöpfungskette von Zement vorgestellt. Sie zeigt, dass bereits heute in großem Umfang Sekundärrohstoffe eingesetzt und damit natürliche Ressourcen geschont werden.  weiter

Diese Qualität ist echt

Foto: 

Oliver Dietze

Der Porzellanhersteller Villeroy & Boch geht erfolgreich mit der Zeit und den Verbraucherwünschen um. Wer Kunst macht, ist jedoch auch vor dreisten Fälschern nicht sicher. Mehr als 18 000 Quadratmeter ist sie groß, die Produktionshalle von Villeroy & Boch im saarländischen Merzig. Mit ein bisschen Fantasie könnte hier die längste Sushi-Theke der Welt stehen.  weiter

Nach oben