Aus den Berufen

Themen, Tendenzen, Trends

Parallel verkabelt

Foto: 

Frank Rogner

"Da würde der Fliesenleger verrückt, wenn er die einzeln verarbeiten müsste." sagt Oliver Kornab. Er ist seit 22 Jahren Elektromeister im Fliesen-Werk Jasba im Westerwald.  weiter

Prost! Santé! Skål!

Foto: 

Sebastian Berger

"Keine Maschine kann die Arbeit von uns Powerfrauen ersetzen", sagt Julitta Götz. Sie ist seit 1977 Verpackerin beim Bierdeckelhersteller Katz in Weisenbach.  weiter

Nah am Alarm

Ständige Alarmbereitschaft und 24-Stunden-Schichten: Der Traumberuf Feuerwehrmann geht auf die Knochen. Doch wie läuft ein Tag bei der Werkfeuerwehr eigentlich ab? Ein Ortsbesuch bei Henkel in Düsseldorf.  weiter

Beinah romantisch

Ernst Christian Kahrs (51) ist Torfarbeiter bei COMPO in Gnarrenburg.  weiter

Keramikschlicker statt Teig

Marvin Disch (23) ist Industriekeramiker beim Porzellanhersteller Duravit im baden-württembergischen Hornberg.  weiter

Kaffee hilft durch die Nacht

Schichtarbeit belastet den Körper, die Familie und Freundschaften. Aber sie hat auch Vorteile – wenn Belegschaft und Geschäftsführung diese gemeinsam regeln. Jörg Nickel etwa schätzt unterschiedliche Schichten pro Woche. Denn so, sagt er, sieht er seine Kinder öfter.  weiter

Pionierin auf Streife

Bei Infracor in Marl kommt keiner an Jil Topcu vorbei: Als  Fachkraft für Schutz und Sicherheit kontrolliert sie jeden, der aufs Gelände will. Schon als Kind wollte die 26-Jährige Polizistin werden. Heute geht sie Streife für den Werkschutz - und ist seit 1938 die erste Frau in diesem Beruf im Chemiepark Marl.  weiter

Als Ausbildungsberuf gefragt

Der Ausbildungsberuf Werkfeuerwehrmann ist inzwischen gefragt. Rund zehn Jahre hat es gedauert bis am 1. August 2009 das Berufsbild in trockenen Tüchern war. Derzeit gibt es rund 250 Werkfeuerwehr-Azubis deutschlandweit. Doch welche Entwicklungs-und Aufstiegsmöglichkeiten gibt es für sie? Eine Fachtagung der IG BCE am 20. Februar in Kassel versuchte Antworten zu geben.   weiter

Baggern erwünscht

Nadja Bochinsky ist Großgeräteführerin im Tagebau Garzweiler. Sie ist damit verantwortlich für den 8000 Tonnen schweren Bagger und die tägliche Förderung von Braunkohle von bis zu 110.000 Kubikmetern.  weiter

Acht Ärzte pro Tag

Außendienst ist ein Berufsfeld, das es in sich hat. Anne Süs fährt als Pharmareferentin seit 25 Jahren Ärzte ab. Das ist nicht immer leicht, für sie aber genau das Richtige.  weiter

Nach oben