Rund um den Job

Branche, Unternehmen und Arbeitsplatz

Hightech-Unternehmen in der Zukunftsgewerkschaft

Foto: 

RBtimeline / shutterstock.com

Wussten Sie, dass deutsche Chemie-Unternehmen  zu den wichtigsten der Welt gehören? Und, dass die IG BCE mittlerweile auch eine Automobilgewerkschaft ist? Rund ein Drittel der Mitglieder arbeiten für Unternehmen, die wichtige Autozulieferer sind: Glas, Kautschuk, Kunststoff, Keramik, Leder, ja selbst Papier und nicht zu vergessen die Chemie. Zur IG BCE gehört natürlich auch der Energiebereich mit seiner gesamten Spannbreite: Vom Bergbau, über Kraftwerke bis hin zur Photovoltaik: Zukunftsindustrien in der Zukunftsgewerkschaft.  weiter

Tipps für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Foto: 

Yuri Arcurs - Fotolia.com

Was ändert sich zu Jahresbeginn für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Muss man im Winter tatsächlich im Büro oder der Werkhalle frieren und im Sommer unter unerträglicher Hitze leiden? Was ist im Falle einer sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz zu tun? Diese und viele weitere Fragen stellen sich im Zusammenhang mit „Beruf, Arbeitsplatz & Co.“ Die IG BCE bietet Tipps für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.  weiter

Recht rund um den Job

Foto: 

iStock, Francesco Carucci

Wer mag schon Paragrafen? Doch manchmal ist es wichtig, seine Rechte (und Pflichten) zu kennen. Das gilt gerade für die Arbeitswelt. Die Fachleute der IG BCE geben Ihnen wichtige Tipps und halten Sie hier auch über neue Urteile aus der Welt der Arbeits- und Sozialgerichte auf dem Laufenden.  weiter

Gute Arbeit

Foto: 

wirmachengutearbeit, Michael Neugebauer

Gute Arbeit beschreibt Arbeitsbedingungen, die überall selbstverständlich sein sollten. Und damit das keine Utopie bleibt, ist Gute Arbeit für die IG BCE das Leitmotiv des gewerkschaftlichen Engagements im Betrieb. Doch was sind eigentlich gute Arbeitsbedingungen, und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit aus Arbeit auch Gute Arbeit wird?  weiter

Ganz und gar nicht schutzlos

Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit gehören zu den gesetzlichen Pflichten der Arbeitgeber. Trotzdem verletzten sich Menschen immer wieder bei der Arbeit oder können den psychischen Druck im, Job nicht mehr standhalten. Wie können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht nur körperlich sondern auf psychisch vor den Belastungen des Arbeitsalltages geschützt werden?  weiter

Nach oben