Interview zum Ausbildungsstart

"Verschiedene Berufsgruppen kommen miteinander in Kontakt"

Was können neue Auszubildende von ihrer Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) erwarten? Darüber sprachen wir mit Dominique Schmerse, JAV-Vorsitzende von Symrise.

Privat

Dominique Schmerse, JAV-Vorsitzende von Symrise Dominique Schmerse, JAV-Vorsitzende von Symrise
30.08.2016
  • Von: Alexander Reupke
  • Kommentare: 0
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.
Schlagworte

Momentan starten viele junge Leute ihre Ausbildung. Wie begrüßt ihr die neuen Auszubildenden?

Wir organisieren jedes Jahr ein dreitägiges Seminar in einer Jugendbildungsstätte, damit sich alle neuen Azubis kennenlernen können. So kommen auch verschiedene Berufsgruppen miteinander in Kontakt, etwa Chemikanten und Kaufleute, die sich sonst möglicherweise nie über den Weg laufen würden. Außerdem stellen wir unsere JAV vor, der Betriebsrat berichtet über seine Arbeit und die Azubis haben die Möglichkeit, sich über Symrise und die Produkte zu informieren. Diese Infoveranstaltung zum Ausbildungsstart organisieren wir als JAV bereits zum 16. Mal.

Wie können euch die Auszubildenden erreichen?

Nachdem uns schon alle Azubis auf dem Seminar kennengelernt haben, wissen sie, wer ihre Ansprechpartner sind. Sie können persönlich mit uns sprechen, eine E-Mail schreiben  oder sie suchen den Kontakt zu uns über unsere Facebook-Gruppe. Seit einiger Zeit hat unser JAV-Büro einen Briefkasten, über den uns die Azubis Mitteilungen zukommen lassen können. Die Azubis, aber auch andere junge Mitarbeiter, machen von unseren Kontaktangeboten regen Gebrauch.

Welche Erfolge habt ihr für die Auszubildenden bisher erzielt?

Vor zwei Jahren haben wir ein neues Beurteilungssystem für Azubis in Leben gerufen. Damit können sie jede Abteilung, die sie durchlaufen haben, bewerten. Besonders engagierte Abteilungen bekommen so eine gute Rückmeldung über ihre Arbeit. Läuft es in einer Abteilung aber nicht so gut, etwa wenn der Azubi vorwiegend die Spülmaschine ein- und ausräumt, hat das auch Konsequenzen: Die Abteilung bekommt dann keine Auszubildenden mehr. 

Sie sind nicht eingeloggt

Nach oben