Frauen in der IG BCE

Für Chancengleichheit in Beruf und Gesellschaft

  • image description27.04.2012
  • Medieninformation XVI/9

Auf das Betreuungsgeld verzichten!

Foto: 

Shutterstock / Alena Azerova

Hannover/Wiesbaden. Mit dem geplanten Betreuungsgeld setzt die Bundesregierung nach Einschätzung der Sozialpartner in der chemischen Industrie „ein falsches Signal und falsche Anreize“.  Gemeinsam appellieren IG BCE und BAVC deshalb an die Politik, „auf dieses verfehlte Instrument der Familienpolitik zu verzichten“. Statt der Einführung des Betreuungsgeldes fordern IG BCE und BAVC, „diese finanziellen Mittel für den Ausbau einer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung zu nutzen“.   weiter

Frauen profitieren von anonymisierter Bewerbung

Foto: 

iStock, kali9

Frauen haben bei anonymisierten Bewerbungen im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren tendenziell bessere Chancen, zu einem persönlichen Gespräch eingeladen zu werden. Zu diese Ergebnis kommt eine Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und des Institutes zur Zukunft der Arbeit (IZA). Laut der Studie verbesserten sich die Chancen für Frauen besonders dann, wenn sich die ausgeschriebene Stelle an Personen mit Berufserfahrung richtete.  weiter

Charta für Chancengleichheit entrollt

Mit einer großen Charta der Gleichstellung, die vor dem Haus enthüllt wurde, endete der 4. Frauentag der IG BCE. "Die Zeit ist reif für Gleichstellung, wir setzen uns dafür ein", verkündete Edeltraud Glänzer. Damit verpflichten sich die rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des IG-BCE-Frauentags Maßnahmen und Instrumente zu entwickeln und umzusetzen, die die Chancengleichheit fördern. Dazu gehören neben einer Existenz sichernden Arbeit auch lebensphasenorientierte Arbeitszeiten.  weiter

Equal Pay Day

Foto: 

Sergej Khakimullin / Shutterstock.com

In Deutschland liegt der Entgeltunterschied zwischen Frauen und Männern seit Jahren bei über 20 Prozent. Die Bundesrepublik bildet damit eines der Schlusslichter der EU. Auf diesen Missstand macht der "Equal Pay Day" aufmerksam, der am Freitag, den 23. März bundesweit stattfindet. Nicht nur beim monatlichen Gehalt, sondern auch bei den Sonderzahlungen haben die Frauen das Nachsehen: 60,9 Prozent der Männer haben nach eigenen Angaben eine Sonderzahlung in Form eines Weihnachtsgeldes erhalten, Frauen dagegen nur zu 57,4 Prozent.  weiter

Equal Pay Day 2012

Foto: 

Michael Cintula

In Deutschland liegt der Entgeltunterschied bei Frauen und Männern seit Jahren nahezu unverändert im Durchschnitt bei 23 Prozent. Der Equal Pay Day 2012 trägt dazu bei, eine breite öffentliche Debatte zu führen und die Ursachen der Entgeltunterschiede zu beheben. Die IG BCE unterstützt dieses Ziel. Wir arbeiten in einem Netzwerk mit unterschiedlichen Verbänden, Institutionen und Politik zusammen und initiieren für den 23. März Aktionen vor Ort.  weiter

Heute für Morgen Zeichen setzen

Foto: 

Michal Kowalski / Shutterstock

Aus Anlass des Internationalen Frauentags am 8. März hat IG-BCE-Vorstandsmitglied Edeltraud Glänzer die Kernaussagen der Gewerkschaft zur Gleichstellungspolitik noch einmal deutlich gemacht: "Als IG BCE setzen wir uns für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein und zeigen Wege auf. Auf der Basis unserer Erfolge bauen wir auf und engagieren uns für die Umsetzung praxistauglicher Instrumente, um Gleichstellung Schritt für Schritt herzustellen."  weiter

Nach oben