"Höchste Zeit für Frauen"

5. IG-BCE-Frauentag 2016

Vom 26. bis 28. Mai 2016 fand in der IG-BCE-Hauptverwaltung Hannover der 5. Frauentag der IG BCE statt - das Motto „Höchste Zeit für Frauen“

„Höchste Zeit für Frauen“

Foto: 

Nicole Strasser

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zählt zu den herausragenden sozial- und gesellschaftspolitischen Themen unsere Zeit. Kein Zufall also, dass der 5. IG-BCE-Frauentag unter dem Motto „Höchste Zeit für Frauen“ stand. Über 400 Gewerkschafterinnen erörterten mit Politikern, Wissenschaftlern und Arbeitgebervertretern, wie die unterschiedlich ausgerichteten Bedürfnisse der Beschäftigten und der Unternehmen nach mehr Flexibilität in Einklang gebracht werden können.  weiter

Gerechter Lohn und Transparenz

Foto: 

Nicole Strasser

„Ohne Quote warten wir noch 30 Jahre auf Veränderungen“, sagte Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Personalvorstand bei der RAG-Stiftung, am Sonnabend. Es gibt unter anderem den 30/30/30-Ansatz der IG BCE: Mehr Frauen, die hauptamtlich für die IG BCE arbeiten, mehr Frauen in den Führungspositionen und mehr Frauen in den Aufsichtsräten. Dass engagierte Frauen mehr Verantwortung übernehmen können und wollen ist keine neue Erkenntnis. Nur: Die Arbeitswelt hinkt diesem Anspruch noch hinterher. Zum Beispiel in der Frage der Lohngleichheit.  weiter

"Da wird Arbeitsleistung nicht gewürdigt"

Unterbrochene Erwerbsbiografien führen häufig dazu, dass Frauen am Ende des Arbeitslebens nicht genug abgesichert sind. Bundesministerin Andrea Nahles plant dazu eine Rentenreform, und macht im Gespräch mit der IG BCE darauf aufmerksam, dass das Problem nicht allein an der Höher der Rente liegt, sondern schon während des Arbeitslebens Lösungen für Arbeitszeitprobleme bei Frauen gefunden werden müssen.  weiter

IG BCE und Terre des Femmes stellen gemeinsames Projekt vor

Der 5. Frauentag der IG BCE steht auch im Zeichen der internationalen Solidarität unter Frauen: Die IG BCE stellte zusammen mit Terre des Femmes das gemeinsame Projekt "Bildung schafft Integration" vor. So soll Frauen geholfen werden, die aus ihrer Heimat nach Deutschland flüchten mussten, sich zurechtzufinden und integrieren zu können.  weiter

"Wandel vollzieht sich jetzt, nicht erst morgen"

Foto: 

Nicole Strasser

Wir haben auf dem 5. Frauentag 2016 mit der stellvertretenden Vorsitzenden Edeltraud Glänzer über die Chancengleichheit im Wandel der Arbeitswelt gesprochen.  weiter

"Mehr Verbindlichkeit erreichen"

Foto: 

Blitzfang Medien GmbH

Die Charta der Gleichstellung setzt für Frauen wichtige Schwerpunkte für die Arbeit in den Betrieben. Die Bayer AG hat die Charta schon 2013 unterschrieben und seitdem unterschiedliche neue Projekte im Unternehmen gestartet. Wie die aussehen und was die nächsten Schritte sind, erklärt Roswitha Süßelbeck, Betriebsratsvorsitzende bei Bayer, im Gespräch.  weiter

"Bisher ungenutztes Potential"

Foto: 

Blitzfang Medien GmbH

Ein Talentförderungsprojekt für Frauen zwischen 40 bis 55 Jahren: Das FAME-Programm von Vattenfall Europe Mining & Generation soll Frauen fördern und ihnen neue Chancen auf der Karriereleiter bieten. Warum es dieses Projekt gibt und wie es funktioniert, erklärt Michael von Bronk, Vorstand bei Vattenfall, im Gespräch.  weiter

Wie aus Risiken der Arbeit 4.0 echte Chancen werden

Foto: 

Nicole Strasser

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind keine Entwicklung, von der allein Arbeitgeber profitieren sollen. Schon gar nicht durch sogenannte Entgrenzung von Arbeit – weil Beschäftigte praktisch rund um die Uhr erreichbar sind. Es brauche ein Recht darauf, durch technische Möglichkeiten eben nicht permanent getrieben zu sein, betonte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles bei der Diskussionsrunde am Freitagnachmittag.  weiter

Der Wert der Zeit

Foto: 

Nicole Strasser

Achtung, Spoileralarm: Natürlich bietet der Frauentag auch Themen für Männer, und dieser Beitrag womöglich mehr als andere. Weil es unter anderem um lebensphasenorientierte Arbeitszeit geht. Ein langes Wort, dass für Befreiung steht. Zum Beispiel von einer noch immer spürbaren Pflicht auf Vollzeit in bestimmten betriebsebenen. Als Themenschwerpunkt am Freitag war dieses Thema goldrichtig.  weiter

Höchste Zeit für Frauen (Teil 1)

Wir sind durch ganz Deutschland gereist und haben uns Betriebe angeschaut, die die Charta der Gleichstellung unterzeichnet haben. Hier der erste Teil unserer Reise mit Besuchen bei B. Braun (Melsungen), Evonik Industries (Essen), Friatec (Mannheim) und Gerresheimer (Wackersdorf).  weiter

Nach oben