• 18.07.2017
  • Medieninformation XXI/32
Urteil des EuGH zur deutschen Unternehmensmitbestimmung

Richter stärken deutsches Erfolgsmodell

Die IG BCE bewertet das positive Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur deutschen Unternehmensmitbestimmung als „guten Tag für die Rechte der Arbeitnehmer in Deutschland“. „Das deutsche Modell der Mitbestimmung ist seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ein wesentlicher Eckpfeiler für den wirtschaftlichen und sozialen Wohlstand unseres Landes - und längst ein Standortvorteil. Mit ihrer Entscheidung haben die Richter dieses Erfolgsmodell der Arbeitsbeziehungen gestärkt“, sagte Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE.

iStockphoto- Chris Ryan

18.07.2017
Schlagworte

Vassiliadis sieht aber großen Handlungsbedarf: „Wer Europa stabilisieren und den sozialen Fortschritt vorantreiben will, muss die Mitbestimmung auf dem ganzen Kontinent ausbauen und sie gegen weitere Angriffe schützen. Dazu brauchen wir eine EU-Richtlinie, die allen Arbeitnehmern in Europa eine Möglichkeit zur Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg und Mitbestimmung in den Unternehmen in ihren Ländern gibt“, fordert Vassiliadis. Bisher habe nur die Hälfte der Länder der EU entsprechende Regelungen.

Nach oben